Was verdient ein Industriemeister

Starke Einkommensmöglichkeiten auch ohne Studium

Inhaltsverzeichnis

Was verdient ein Industriemeister

Du fragst dich „Was verdient ein Industriemeister?“ Dann ist das genau der richtige Artikel für dich. Eine Fortbildung zu machen, nur um mehr Geld zu verdienen, ist nicht immer eine gute Idee. Es sollten auch andere Faktoren in die Entscheidung für oder dagegen miteinbezogen werden. So arbeiten Industriemeister in Führungspositionen meist mehr, da der Verantwortungsbereich in der Regel ansteigt.

Damit muss man leben können. Wenn du also Industriemeister werden möchtest, solltest du diese Faktoren einplanen. Du solltest nicht nur daran denken, was du als Industriemeister verdienen kannst.

Dennoch möchte ich dir hier aufzeigen, was du mit der Aufstiegsfortbildung verdienen kannst. Denn auch wenn das Einkommen nicht der einzige wichtige Punkt für oder gegen eine Fortbildung bzw. einen Beruf sein sollte, ist es nicht nur interessant sondern auch wichtig um seinen Wert zu kennen.

Das Einkommen hängt von verschiedenen Faktoren ab

Wenn du dich bereits über die Fortbildung informiert hast, weißt du, dass es die Aufstiegsfortbildung in verschiedenen Fachrichtungen gibt. Zu den beliebtesten Fachrichtungen gehören Metall, Elektro, Kunststoff und Mechatronik

Ein Faktor dir den Verdienst ausmacht, ist also die Fachrichtung. Das ist jedoch nicht nicht der einzige Faktor, der sich auf das Einkommen auswirkt. Es gibt viele weitere. So spielt es eine Rolle, ob du in einem großen oder kleinen Unternehmen arbeitest. In größeren Firmen ist das Einkommen in der Regel sehr viel höher als in kleineren Unternehmen. Auch die Region, in der du tätig bist, ist ein Einkommensfaktor. In Bundesländern wie Bayern, Hessen usw., ist der Verdienst sehr viel höher als beispielsweise in Brandenburg. Was dabei natürlich beachtet werden muss ist, dass sich auch die Lebenshaltungskosten an die Einkommen anpassen. So verdienst du in Bayern zwar mehr, musst aber beispielsweise in München auch sehr viel mehr für Miete und Co. zahlen.

Doch das sind immer noch nicht alle Faktoren. So sind auch deine Berufserfahrung, sowie weitere Qualifikationen entscheidende Punkte, die sich auf dein Einkommen auswirken. Je mehr Erfahrung du hast, desto mehr kannst du auch verdienen. Außerdem gilt – wenn du gefragte Kompetenzen hast, wirst du mehr verdienen können als ohne diese. Ebenfalls ein nicht zu unterschätzender Faktor, ist dein Verhandlungsgeschick. So kannst du durch eine gute Verhandlung auch 10 % und mehr verdienen, als dies ohne der Fall wäre. Um effektiv verhandeln zu können, braucht es jedoch nicht nur Verhandlungsgeschick sondern einen Mehrwert. Wenn du etwas kannst, das ein Unternehmen unbedingt braucht, wirst du eine sehr viel bessere Verhandlungsbasis haben, als wenn du austauschbar bist.

Wenn du dazu mehr wissen möchtest, solltest du den Artikel „diese 10 Faktoren beeinflussen das Gehalt“ auf der Seite von Haufe lesen.

Im folgenden Verlauf des Artikel werde ich dir beliebte Fortbildungen zum Industriemeister und deren Verdienste vorstellen. So bekommst du in etwas ein Gespühr dafür was Industriemeister in deinem Bereich verdienen.

Bei Gehalt.de findest du eine umfangreiche Datenbank zu Einkommen in verschiedensten Berufen. Schau einfach bei Gehalt.de* vorbei und erfahre kostenlos, wie viel du in deinem Beruf verdienen kannst.

Was verdient ein Industriemeister Metall

Als Industriemeister Metall kannst du zwischen 2500 und 5000 Euro verdienen.

Einer der bekanntesten und auch beliebtesten Industriemeisterfortbildungen ist der Industriemeister Metall. Mit diesem Abschluss wirst du bzw. bist du eine gefragte Kraft in vielen industriellen Unternehmen. Mit der Fortbildung kannst du sowohl in einer besonders anspruchsvollen Spezialistenposition, als auch als Führungskraft erfolgreich sein. Mit diesem Abschluss in der Tasche, sind nicht nur die Aufstiegs- und Jobchancen gut, sondern auch die Einkommensmöglichkeiten. Du kannst mit dieser Fortbildung bis zu 5000 Euro im Monat und mehr verdienen. Besonders hoch ist das Einkommen in der Regel in einer Führungsposition. Die Gehaltsspanne ist deshalb so groß, weil es verschiedene Einkommensfaktoren gibt.

Diese Einkommensfaktoren haben oft einen sehr großen Einfluss auf den Verdienst. Wenn du diese 5000 Euro erreichen möchtest, solltest du wie bereits erwähnt eine Führungsposition und weitere Fortbildungen wie den Technischen Betriebswirt oder ein Studium ins Auge fassen. Auch spezielle Qualifikationen, wie beispielsweise im Qualitätsmanagement die TÜV-Zertifizierungen (z.B. Qualitätsmanagementbeauftragter) usw. können ein höheres Einkommen bringen.


Fortbildungsmöglichkeiten per Fernstudium:

Industriemeister beim SGD werden* <- per Fernstudium / 4 Wochen kostenlos testen
Industriemeister beim ILS werden* <- flexibel lernen / zeit- und ortsunabhängig


Du siehst, wenn du dich fragst „was ein Industriemeister im Metallbereich verdienen kann“, dass das Einkommen doch sehr hoch sein kann. Du musst dabei aber auch bedenken, dass dir dieses Einkommen nicht geschenkt wird. Viele, die den Geprüften Industriemeister machen, machen diesen neben dem Beruf, über Jahre hinweg. Oft wird im Metallbereich in Schichten gearbeitet.

Was verdient ein Industriemeister Mechatronik?

In diesem Beruf beträgt das Einkommen zwischen 2350 und 4000 Euro bis zu 5000 Euro.

Auch hier ist der Einkommensunterschied groß. Vergiss nicht, dass du nicht immer alle Faktoren beeinflussen kannst. So ist es nicht immer möglich umzuziehen oder in einem großen Unternehmen angestellt zu werden. Es braucht auch ein bisschen Glück um in ein entsprechendes Unternehmen zu kommen. Wenn du ein hohes Einkommen erreichen willst und die Faktoren beinflussen willst, auf welche du wirklich einfluss hast, solltest du dich auf Faktoren wie Berufserfahrung, Verhandlungsgeschick, Weiterbildung etc. konzentrieren.

Wenn du als Industriemeister viel Geld verdienen möchtest, hast du beste Chance, wenn du in eine Führungsposition kommst. Führungskräfte verdienen in vielen Fällen sehr viel mehr Geld als Fachkräfte. Auch wenn es Spezialisten gibt, die wirklich sehr viel Geld und manchmal auch mehr als Führungskräfte bekommen, verdienen Führungskräfte in aller Regel mehr.

Wie sieht es im Bereich Kunststoff und Kautschuk aus?

In diesem Fortbildungsberuf kannst du zwischen 2400 Euro und 5000 Euro verdienen. Es gibt auch Industriemeister die mehr verdienen.

Auch Industriemeister der Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk bekommen oft ein sehr gutes Einkommen. Wie bei vielen Berufen ist auffällig, dass Männer immer noch mehr verdienen als Frauen. Das liegt aber nicht immer daran, dass Frauen eben weniger verdienen. Oft verkaufen sich Frauen nicht so gut. Außerdem gibt es viele weibliche Industriemeister, die ihren Beruf in Teilzeit ausüben und so einfach weniger verdienen.

Alle Frauen die weniger verdienen als Männer als Meister möchte ich hiermit ermutigen. „Verkauft euch bitte nicht unter wert. Wenn ihr die gleichen Qualifikationen habt, dann solltet ich auch das gleiche Gehalt wie eure männlichen Kollegen verhandeln.“

WISSENSWERT: Auch bei Industriemeistern gilt, dass Führungskräfte in vielen sehr viel mehr Geld verdienen, als Fachkräfte. Natürlich stehen dir als Industriemeister auch Spezialistenstellen offen und wenn du zum Experte in einem wichtigen Bereich werden kannst, kannst du auch sehr gutes Geld verdienen. In der Regel verdienen Führungskräfte aber mehr als Spezialisten. 

Was verdient ein Industriemeister der Fachrichtung Chemie?

Meister in der Chemie verdienen zwischen 2500 Euro und 5700 Euro.

Industriemeister der Fachrichtung Chemie können in Spitzen durchaus bis zu 6000 Euro im Monat verdienen. Das ist natürlich ein sehr gutes Einkommen. Der Grund dafür ist, dass in diesem Bereich oft ganz gut verdient wird. Wer mehr verdienen möchte, sollte auch in der Chemie versuchen eine Führungskraft zu werden.

Wenn du keine Führungskraft werden willst und trotzdem gutes Geld verdienen willst, musst du versuchen gefragte Qualifikationen zu erlangen. Damit meine ich Weiterbildungen und Erfahrung in besonders gefragten Fachbereichen um zum Spezialisten zu werden.

Was verdienen Meister in der Industrie im Elektrobereich?

Wir leben in Zeiten der Digitalisierung und da ist der Elektronikbereich, wie viele andere technische Bereiche auch unheimlich wichtig. Für die zukünftigen Herausforderungen braucht es hervorragend qualifizierte Mitarbeiter wie den Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik.

Industriemeister der Fachrichtung Elektrotechnik verdienen zwischen 2700 Euro und 5000 Euro brutto im Monat.

Auch im Bereich Elektro wirst du als Meister in der Industrie in aller Regel sehr gutes Geld verdienen. Was du wissen solltest ist, dass du dich auch als Industriemeister weiterbilden solltest und immer auf dem Laufenden bleiben musst.

Das muss nicht immer eine weitere Aufstiegsfortbildung wie der Technische Betriebswirt sein. Du kannst auch regelmäßige Anpassungsweiterbildung sein. Auch der Aufbau eines beruflichen Netzwerkes, kann der Karriere sehr hilfreich sein.

Was verdient ein Industriemeister der Fachrichtung Lebensmittel?

Als Industriemeister im Lebensmittelbereich beträgt das zu erwartende Einkommen zwischen 2900 Euro und 4800 Euro brutto im Monat.

Auch im Lebensmittelbereich zahlt sich die Fortbildung zum Meister aus. Natürlich ist das wie überall mit Aufwand verbunden. Du musst dich meist neben dem Beruf zum Lernen hinsetzen. Außerdem ist die Aufstiegsfortbildung nicht gerade günstig. Dennoch lohnt sich das Ganze. Es gibt wohl kaum eine Möglichkeit das eigene Geld besser anzulegen als in einer Fortbildung wie jene zum Industriemeister.

SEHR WISSENSWERT: Es gibt keine Garantie dafür, dass du als Industriemeister mehr verdienen wirst, als dies als Fachkraft der Fall war. Nur wenn du eine entsprechende Position bekommst, wird dein Einkommen steigen.

Die Chancen für ein besseres Einkommen stehen jedoch sehr gut. Natürlich kommt es dabei auch auf dich selber an. Wenn du darauf wartest, dass du jetzt als Meister einen besseren Job bekommst, wird sich wenig tun (zumindest in den meisten Fällen). Um Karriere zu machen und mehr Einkommen zu erzielen, musst du selber aktiv werden.

Als Recherchequelle kannst du auch Tarifverträge nutzen

In diesem Artikel habe ich dir beliebte Industriemeister vorgestellt und du weißt nun, was du verdienen kannst. Neben dieser Infoquelle gibt es noch viele weitere Möglichkeiten. Wenn du in einem Unternehmen mit Tarifvertrag arbeiten willst, oder schon in so einem arbeitest, hast du eine gute Möglichkeit dich noch genauer zu informieren. Denn in so einem Fall gibt es Tarifverträge. Wenn du beispielsweise im Metallbereich arbeitest, findest du entsprechende Tabellen auf der Website der IG Metall.

Meist besteht das tarifliche Einkommen dann aus einem Grundgehalt, einer Leistungszulage und in nicht wenigen Fällen auch aus anderen Gehaltsbestandteilen wie Weihnachtsgeld oder Urlaubsgeld.

* = Affiliate-/Werbelink