Hallo und vielen Dank, dass du den Weg zu diesem Artikel gefunden hast. Du bist vermutlich hier, weil du auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz bist. Vielleicht hast du bereits Bewerbungen geschrieben und schon einige Absagen erhalten. Vielleicht hast du es noch nicht probiert und bist hier, weil du dich erstmal informieren willst, wie es mit einem Ausbildungsplatz klappen kann.

Die beste Eintrittskarte ist natürlich ein guter Schulabschluss. Wenn du die Schule mit einem guten Abitur verlassen hast bzw. verlassen wirst, hast du meist die besten Karten auf einen guten Ausbildungsplatz. Wenn das bei dir nicht der Fall ist, ist es schwieriger eine passende Ausbildung zu bekommen. Doch selbst, wenn es schwieriger ist, ist es nicht unmöglich. In diesem Artikel möchte ich dir wertvolle Tipps dazu geben. Ich möchte dir helfen, dass es vielleicht doch mit dem Ausbildungsplatz klappt.

Du Grundlage um einen Ausbildungsplatz zu bekommen

Ich war auch mal jung und daher weiß ich natürlich, dass es nicht ganz so einfach ist sich Ziele zu setzen. Dennoch solltest du dich bemühen welche zu entwickeln. Je früher du eine Idee für deine berufliche Richtung entwickelst, desto besser ist das. Wenn du weißt, dass du eher praktisch oder theoretische begabt bist und auch das Ziel hast in der jeweiligen Richtung zu arbeiten, dann machst du bereits viele Dinge in deinem Leben richtig.

Damit du dein berufliches Ziel findest und so schneller sowie einfacher einen guten Ausbildungsplatz bekommst, gilt es mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Frag dich bitte, was dir Spaß macht und was dir gut gefällt. Außerdem solltest du deine Noten und deine Vorlieben in der Schule nicht außer Acht lassen. Bist du in mathematischen Fächern gut, findest du deinen Ausbildungsplatz, wenn du nach entsprechenden Berufen suchst. Bist du allerdings eher in Deutsch oder der Fremdsprache Englisch sehr gut, liegt dir vielleicht eine Ausbildung mit einem entsprechenden Weg besser.

Neben den Noten solltest du aber auch deine Freizeitaktivitäten in die Überlegungen miteinbeziehen. Was sind deine Hobbys? Bist du ein Mensch der gerne mit anderen Menschen redet oder interessieren dich eher die fachlichen Dinge einer Sache. Das sind alles wertvolle Einblicke, die dir helfen können ein Ziel zu finden.

Schreib dir deine Überlegungen auf und gleiche diese Informationen mit verschiedenen Berufen ab. Unter BerufeNet, also auf der Website der Arbeitsagentur, findest du so ziemlich alle Berufe die es gibt. Wenn du das nicht alleine schaffst, ist es unheimlich wichtig, dass du dir helfen lässt. Du musst die Verantwortung dafür übernehmen, dass du einen Ausbildungsplatz bekommst und das schaffst du auch. Aber nur wenn du dich frühzeitig damit beschäftigst und alles tust dein Ziel zu finden und dieses zu erreichen.

Geh direkt auf die Betriebe zu

Dieser Tipp ist besonders dann unheimlich wichtig, wenn du einen eher schlechten Schulabschluss hast. Wenn du durch deine Bewerbung wohl eher nicht glänzen kannst, kannst du durch persönliches Engagement vieles richtig machen. Wenn du direkt zu den Unternehmen gehst, kannst du ja deinen Lebenslauf mitnehmen. Du kannst ein Praktikum und Probezeit anbieten.

Je mehr Engagement du zeigst, desto besser kannst du damit auch schlechte Noten und einen miesen Schulabschluss kompensieren. Sicherlich bekommst du so wahrscheinlich nicht bei jedem Unternehmen unter. Aber gerade kleineren Unternehmen ist das Engagement sehr wichtig. Manchmal auch sehr viel wichtiger als Noten. Das braucht natürlich etwas Überwindung und du musst einen guten Eindruck machen. Wenn du das allerdings machst, wirst du meiner Meinung nach sicherlich auch einen Ausbildungsplatz bekommen.

Dieser Tipp ist aus meiner Sicht unheimlich wertvoll. Auch ich habe das schon gemacht. Ich bin zu meiner beruflichen Anfangszeit von Unternehmen zu Unternehmen gegangen. Ein Aufgeben hat es nicht gegeben. Das kommt einem manchmal wie Klinkenputzen vor. Aber es ist eine tolle Möglichkeit eine Chance zu bekommen.

Wenn du lieber das Telefon nutzen möchtest, kannst du das natürlich auch machen. Überlege dir dabei aber bitte vorher genau, was du sagen willst und suche im Internet vielleicht schon mal Infos zum Unternehmen und den passenden Ansprechpartner. Ich bin überzeugt, dass dieses Engagement Früchte tragen wird. Du darfst nicht aufgeben. Auch nicht dann, wenn du Absagen bekommst. Das gehört einfach dazu.

Gib immer dein Bestmögliche

Du hast in diesem Artikel bereits einen unheimlich wichtigen Tipp bekommen. Ein weiterer Tipp ist, dass du wirklich immer das Bestmögliche im Leben gibst. Wenn du in manchen Schulfächern nicht so gut bist, schau darauf, dass du in Bereichen richtig Gas gibst. Gibt vor allem dort Gas, wo deine Stärken sind. Die eine oder andere schlechte Note wiegt nicht so stark, wenn du dafür in anderen Bereichen umso besser bist.

Kein Mensch ist in jedem Bereich nur schlecht oder hat nur Schwächen. Jeder von uns hat Stärken und Schwächen. Du solltest aber immer alles geben was du geben kannst. Feiern ist wichtig und natürlich solltest du nicht nur lernen und dich auf dein berufliches Ziel konzentrieren. Du solltest aber genauso wenig nur lernen und dich bewerben. Wenn du deinen Stärken folgst, hilft dir das natürlich enorm einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Vor allem dann, wenn sich die Aufgaben in deinem Ausbildungsziel mit deinen Stärken decken. Natürlich erkennen das auch potentielle Arbeitgeber. Niemand will jemanden einstellen, der eigentlich keinen Bock auf nichts hat. Wenn du aber erkennen lässt, dass du zwar Schwächen hast, aber an deinen Stärken und Zielen hart arbeiten kannst, dann hilft dir das enorm. Ich bin auch so ein Mensch. Mir ist es bei einem Mitarbeiter viel wichtig zu wissen, dass dieser eine hohe Motivation hat.

Das gilt auch im privaten Bereich. Wenn du in deiner Freizeit schon viel handwerkliche Arbeiten erledigst, beispielsweise im Haushalt oder bei der Hilfe der Eltern, dann macht das natürlich auch Eindruck. Wenn du dich um eine Ausbildungsstelle bewirbst, solltest du solches Engagement unbedingt angeben, wenn es zu der jeweiligen Stelle passt.

Warte nicht zu lange

Ich kenne Leute, die schieben ihre Probleme und überhaupt alles im Leben vor sich her. Wenn dann der Supergau eintritt, wundern sich diese Leute darüber. Das solltest du auf keinen Fall machen. Wenn du schon weißt, dass du einen Ausbildungsplatz brauchst, solltest du so früh wie möglich danach suchen. Je früher du mit Recherche usw. anfängst, desto besser. Du hast so auch noch Zeit das eine oder andere Praktika zu machen. Außerdem bleibt dir mehr Zeit zu bewerben und vielleicht auch den einen oder anderen wichtigen Kontakt zu knüpfen uvm.

Du siehst, wenn du zu lange wartest, kann es sein, dass du auf dem Trockenen sitzt. Gerade dann, wenn dein Schulabschluss nicht so gut ist bzw. nicht so gut sein wird, dann kann zu langes Warten ein großes Problem sein.

Sich helfen lassen ist keine Schande

Es gibt Menschen, bei denen scheint es, dass diese mühelos durch die Welt gehen. Doch das sieht oft nur so aus. Vielleicht beherzigen sie diesen wichtigen Erfolgsfaktor einfach mehr als du. Damit meine ich, dass sie sich helfen lassen. Wenn du auf der Suche nach einem Job bist, dann bist du in der Regel noch sehr jung. Du kannst nicht alles wissen und selbst wenn du älter bist, ist es keine Schande sich helfen zu lassen.

Ich habe sehr viele Weiterbildungen besucht und besitze langjährige berufliche Erfahrung. Auch ich lasse mir heute noch helfen. Ich bilde mich weiter, ich frage andere Menschen und lasse mich professionell beraten, wenn ich nicht weiterkomme. Das solltest du bei deiner Ausbildungssuche auch so machen. Warum solltest du nicht Freunde, Bekannte usw. um Rat fragen? Warum solltest du nicht andere Leute fragen, ob sie dir helfen können? Auch die Arbeitsagentur und sogar die Kammern wie IHK und Handwerkskammern können wertvolle Ansprechpartner sein.

Du siehst, dass hier wieder der Faktor Engagement ins Spiel kommt. Selbst wenn du noch sehr jung bist und dir deine Eltern viele Dinge abnehmen, musst du eine Sache begreifen. Wenn du dein Leben erfolgreich meistern möchtest, dann musst du Engagement zeigen. Je mehr du dich in die Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz reinhängst, desto besser ist das.

 

weitere wertvolle Artikel bei uns:

 


Hilf deiner Bewerbung auf die Sprünge

Nutze jetzt unseren professionellen Bewerbungsservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Die Website verwendet Cookies um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du dies nicht möchtest, findest du unter Datenschutz Möglichkeiten einer Datenspeicherung zu widersprechen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen (Datenschutz)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen