Weiterbildung gehört heute zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren im Beruf. Es gibt kaum mehr ein Berufsfeld, welches sich nicht rasend schnell verändert. Wer Karriere machen möchte, muss mehr machen als andere. Es reicht nicht, nur auf die Weiterbildungsprogramme des Arbeitgebers zu setzen. Nein, du musst dich auch selber weiterbilden. Leider ist das nicht immer so einfach. Einfach von Job raus in eine Weiterbildung gehen, wird nicht funktionieren. Die einzige Möglichkeit für viele Berufstätige ist daher ein Fernstudium. Nur ein Fernstudium bringt die notwendige Flexibilität und gleichzeitig die Chancen einen anerkannten Abschluss zu erreichen.

Motivation ist der entscheidende Faktor

Häufig ist es dann so, dass ein solches Fernstudium meist nicht nur ein paar Wochen, sondern Monate oder gar Jahre dauert. Vor allem dann, wenn du damit einen akademischen Abschluss erreichen willst, solltest du mindestens 3 Jahre einplanen. Wer das schaffen möchte, braucht unbedingt sehr viel Motivation.

Doch wie bringt man die richtige Motivation auf? Die Grundlage dafür ist, dass du ein Ziel verfolgst. Du musst wissen warum du ein Fernstudium machen willst. Wenn du nur lernst, weil dich dein Arbeitgeber gezwungen hat oder dein Umfeld es so möchte, wird es sehr schwer sich zu motivieren. Wenn du dein Fernstudium aber deshalb machen willst, weil du dein berufliches Ziel erreichen und deine Leidenschaft leben willst, wird dir auch die Motivation relativ leicht fallen. Doch passe auf! Das mit der Motivation ist keine einmalige Sache. Es wird immer wieder negative Phasen geben.

Arbeits- und Zeitmanagement fürs Fernstudium

Wenn du Vollzeit arbeitest und einen durchschnittlichen Weg zur Arbeit hast, dann bist du dafür gut 10 Stunden ohne Überstunden unterwegs. Für das Lernen im Fernstudium solltest du zusätzlich noch ein bis zwei Stunden pro Wochentag aufbringen. Dass die Zeit dabei durchaus sehr knapp werden kann, sollte dir bewusst sein. Damit du diese Mehrbelastung gut überstehst, solltest du ein gutes Arbeits- und Zeitmanagement einführen. Mache es am besten einfach so, wie du es auch in der Arbeit tun würdest. Plane wann du lernst, wann du arbeitest, schläfst und etwas Freizeit genießt. Je besser du dies planst, desto einfach wird das Ganze für dich.

Was außerdem sehr wichtig ist, dass du deine Arbeit an sich gut organisierst. Dazu gehört es, dass du nicht nach Arbeitsmaterialen bzw. Lernmaterialien suchen musst. Richte dir einen Platz zum Lernen ein und platziere auch Arbeitsmaterialien wie Papier, Stifte usw. so, dass du während des Lernens im Fernstudium nicht jede Minute aufstehen musst. Sowas verlängert nicht nur die Zeit die du zum Lernen aufbringen musst, sondern stört auch das Lernen an sich.

Was beim Lernen auch unheimliche Vorteile mit sich bringt ist, wenn du einen passenden Stuhl hast und ausreichend Licht. Sollte das nicht der Fall sein, solltest du in diese Erfolgsfaktoren für das Fernstudium etwas Geld investieren. Ein guter Stuhl und eine Tischlampe zum Lernen, kosten nicht die Welt und helfen helfen dir dabei leichter und schneller zu lernen.

 


 

Fernkurs beim SGD machen

verschiedene Kurse und Fachrichtungen

4 Wochen kostenlos testen

anerkannte Abschlüsse

flexibel lernen

*


 

Jetzt Fernkurs beim ILS machen

verschiedene Kurse und Fachrichtungen

4 Wochen kostenlos testen

anerkannte Abschlüsse möglich

flexibel Lernen

*


Plane Ruhezeiten ein

Wer sein Fernstudium neben dem Beruf absolviert, ist enormen Belastungen ausgesetzt. Es ist nicht leicht Zeit Ruhe zu finden, aber es gibt sie. Du solltest nicht den Fehler machen und nur noch arbeiten und lernen. Das kann eine Weile gut gehen, aber besonders bei langen Studiengängen, die über Jahre dauern, kannst du davon krank werden. Du solltest also in deinem Arbeits- und Zeitmanagement genügend Ruhezeiten einplanen.

Was mir dabei immer ganz gut hilft, ist ein Spaziergang in der freien Natur. Das beruhigt meinen Geist, tut meiner Seele gut und natürlich auch meinen Kreislauf. Dies wirkt sich dann auf mein Wohlbefinden, aber auch auf meine Leistungsfähigkeit aus. So kann ich viel besser lernen und effizienter arbeiten. Es ist nun mal so, dass ein ausgeglichener Mensch bessere Arbeit abliefert als jener, der nur von Arbeit, Lernen und den Druck dadurch zerfressen ist.

Gleichgesinnte suchen

Ehrlich gesagt, ist das ein Rat den ich selber nicht immer so befolge. Ich gehöre zu den Menschen, die gerne alleine für sich im stillen Kämmerlein lernen. Für die meisten von euch, ist diese Art des Lernens jedoch nicht sinnvoll. Vor allem dann, wenn es das erste Fernstudium ist, kann es sehr hilfreich sein sich mit Gleichgesinnten, die auch ein Fernstudium machen zusammenzuschließen. Die meisten großen Fernschulen, haben dazu eine extra Website mit Foren, in denen du dich austauschen kannst. Je nachdem wie weit die Gleichgesinnten von deinem Wohnort entfernt leben, könnt ihr euch auch gelegentlich zum Lernen treffen. Neben der Website kannst du auch die sozialen Netzwerke nutzen. Schließlich gibt es alleine nur bei Facebook mehr als 1 Milliarde Menschen. Da wird sicherlich jemand dabei sein, der auch das Fernstudium macht. Wenn nicht gibt es auch noch Xing oder Linkedin usw.

Ohne Disziplin kein Erfolg

Viele Fernstudiengänge, dauern nicht nur ein paar Wochen, sondern Monate oder gar Jahre. Am Anfang ist das Ganze noch sehr spannend. Doch schnell wird sich der Alltag einstellen. Es wird auch Phasen geben, in denen du in ein Motivationsloch kommst. Ich weiß, dass es so ist, weil es bei mir so war und auch heute noch so ist. In diesen negativen Phasen deines Fernstudiums solltest du unbedingt durchhalten. Es gibt wohl kaum einen wichtigeren Erfolgsfaktor als Disziplin. Du solltest dir in einem solchen Motivationsloch immer bewusst machen, warum du es machst. Dafür ist es dann auch wieder wichtig, dass du nicht die Ziele anderer Menschen verfolgst. Es sollten nur deine eigenen Ziele eine Rolle spielen.

Wenn ich ein Motivationsloch habe, dann mache ich es wie folgt. Ich ziehe meine Jacke und Schuhe an und gehe spazieren. Ich gehe einfach so durch den Wald und denke darüber nach. Ich mache mir meine Ziele wieder bewusst und versuche Kraft zu tanken. Das hilft nicht immer gleich, aber in aller Regel doch sehr gut. Bei dir muss das aber nicht so sein. Es kann sein, dass es dich motiviert, wenn du Yoga machst, oder Ausdauersport treibst. Manche motiviert es, wenn sie in eine Bar gehen und mit einem guten Freund darüber reden. Jeden von uns motiviert etwas Anderes und wenn wir wissen was das ist, dann sollten wir genau das machen, wenn wir in einem Motivationsloch stecken.

FAZIT:

Wenn du vor hast ein Fernstudium zu machen, musst du wissen das dies kein Selbstläufer wird. Ohne Motivation geht nichts und du wirst auch viel Disziplin brauchen. Es liegt zu über 90 Prozent an dir selber, ob du diese Art der Weiterbildung auch neben dem Beruf schaffst. Wenn du die Dinge, die du in diesem Artikel erfahren hast für ihr Fernstudium beachtest, dann wirst du sicherlich auch einen erfolgreichen Abschluss hinlegen.

 


Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.


Hilf deiner Bewerbung auf die Sprünge

Nutze jetzt unseren professionellen Bewerbungsservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Die Website verwendet Cookies um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du dies nicht möchtest, findest du unter Datenschutz Möglichkeiten einer Datenspeicherung zu widersprechen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen (Datenschutz)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen