Bewerben ist heute eine Wissenschaft für sich. Das Ganze war früher so einfach. Heute ist das nicht mehr der Fall. Es gibt unzählige Möglichkeiten an einen Job zu kommen. Viele nutzen das berufliche Netzwerk und brauchen manchmal überhaupt keine Bewerbung schreiben. Andere setzen auf die klassische Variante.

Wieder andere Bewerber, sind kreativer. Sie setzen dabei auf so ungewöhnliche Möglichkeiten wie den Bewerbungsflyer. Doch wie ist es damit? Ist so ein Bewerbungsflyer sinnvoll, oder doch eher ein großer Unsinn? In diesem Artikel möchte ich auf das Thema eingehen.

Wenn ein Bewerbungsflyer, dann professionell

Ich möchte hier bereits erwähnen, dass eine solche Art der Bewerbung sicherlich in manchen Fällen Sinn macht. Doch eines sollte dir klar sein. Wenn du einen solchen Flyer nutzt, dann sollte dieser professionell sein. Ich würde dabei sogar so weit gehen, dass es sinnvoll ist sich einen Flyer drucken lassen. Der Vorteil dabei ist, dass dieser dann hochwertig aussieht. Das macht deshalb Sinn, weil eine Bewerbung ja wie eine Werbung eines Unternehmens ist, richtig? Wie würdest du darüber denken, wenn dir jemand einen schlecht gemachten Flyer mit billigem Papier gibt? Bei einer Bewerbung ist es wichtig, immer so professionell wie möglich aufzutreten.

Neben einem professionellen Druck, spielen auch Aufteilung, Inhalt und in gewissen Branchen das Design eine Rolle. Auch dabei solltest du dir meiner Meinung nach große Mühe geben. Sicherlich ist das ein Aufwand. Aber so ist das nun mal im Leben. Wer etwas haben will, muss auch etwas tun dafür.

Wann macht das Sinn?

Ein Bewerbungsflyer kann eine sinnvolle Möglichkeit sein, um bei Arbeitgebern auf sich aufmerksam zu machen. Ein solcher Flyer kann jedoch auch sehr wahrscheinlich ins Leere laufen.

Ins Leere wird er meiner Meinung nachlaufen, wenn du dich bei größeren Unternehmen bewerben möchtest. Wenn du beispielsweise bei BMW, Audi, VW etc. arbeiten möchtest, wirst du mit einem solchen Bewerbungsflyer kaum was erreichen. Der Grund dafür ist, dass die Personalauswahl sehr standardisiert ist. In so großen Unternehmen hast du oft sogar mit einer ganz normalen schriftlichen Bewerbung Probleme. Bei den Unternehmen läuft eine Bewerbung in der Regel über die Website und dort über die Formulare.

Anders sieht es bei kleineren Unternehmen aus. Wenn du dich als Verkäufer bzw. als Verkäuferin im Supermarkt um die Ecke bewirbst, kann sein Flyer sinnvoll sein. Vor allem dann, wenn der Betrieb im Moment nicht sucht, aber vielleicht später. Auch im Handwerksbereich oder der Gastronomie kann ein solcher Flyer schon sinnvoll sein. Ich würde zwar schon eher eine ordentliche Bewerbung empfehlen, aber es kann auch ein Flyer zum Ziel führen. Hier sind die Geschmäcker nicht gleich. So ein Bewerbungsflyer hat ja auch den Vorteil, dass er kurz und knackig ist.

In traditionellen Unternehmen eher eine normale Bewerbung

Neben größeren Unternehmen halte ich es auch verschwendete Zeit, wenn du diese Art der Bewerbung in sehr traditionellen Bereichen nutzt. Wenn du beispielsweise bei einer Bank Karriere machen willst, dann bringt sowas kaum was. So meine Meinung dazu. Kann auch anders sein, aber ich würde hier lieber auf klassische Bewerbungen setzen.

Anders kann es dagegen wiederrum im Bereich der Medien- und Werbeindustrie sein. Wenn du dich bei einer Werbeagentur bewirbst etc., dann kann ein gut gemachter Flyer schon Eindruck machen. Hier solltest du diesen als eine Art Arbeitsprobe sehen. Das heißt, dass dein Bewerbungsflyer in diesem Fall richtig gut und einzigartig sein sollte.

FAZIT:

Ein Bewerbungsflyer kann sinnvoll sein. In bestimmten Branchen, wie beispielsweise der Werbebranche oder bei kleineren Unternehmen wie dem Bäcker um die Ecke oder den Supermarkt, kann so ein Flyer durchaus eine Wirkung zeigen.

Ich würde allerdings immer auf eine normale Bewerbung setzten. Im Falle vom Supermarkt, wenn du selber vorstellig wirst, reicht oft eine Kurzbewerbung aus Lebenslauf und Anschreiben.

Wo eine Bewerbung per Flyer aus meiner Sicht ebenfalls wenig Sinn macht, ist in traditionellen Branchen wie Bankengewerbe, Versicherungen etc. Was sind deine Erfahrungen dazu? Hast du dich schon mal mit einem Bewerbungsflyer beworben und wenn ja, wie hat es funktioniert?

 

Wenn du mehr zum Thema Bewerbungsflyer erfahren möchtest, schau dir dazu auch die folgenden Quellen an an:

Karrierebibel.de – Bewerbungsflyer Kandidatenkick für Jobmessen

Bewerbungsflyer – die Zukunft für Bewerbungen?

Du hast gelesen: Bewerbungsflyer – sinnvoll oder Unsinn?


Hilf deiner Bewerbung auf die Sprünge

Nutze jetzt unseren professionellen Bewerbungsservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Die Website verwendet Cookies um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du dies nicht möchtest, findest du unter Datenschutz Möglichkeiten einer Datenspeicherung zu widersprechen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen (Datenschutz)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen