Glück – Karriere, Freizeit, Erfolg – oder was ist Glück?

Wenn du einen Menschen fragst ob er Glück haben möchte, wird er in der Regel mit „Ja“ antworten. Es gibt wohl kaum einen Menschen der nicht gerne auch viel Glück haben möchte. Doch muss man dabei auch etwas aufpassen. Man sollte sich zu Beginn immer die Frage stellen was Glück überhaupt ist?

Schließlich ist es doch so, dass Glück für jeden etwas anderes ist. Es wird jene unter euch geben, für die ist es das Gefühl frei zu sein. Für andere ist es ein tolles Lebensereignis wie den richtigen Partner für das Leben kennenzulernen. Da ich der Meinung bin, das Karriere und Bildung ganz entscheidende Faktoren für ein glückliches Leben sind, möchte ich mich an der Blogparade von Julies Reiseblog dazu beteiligen.

Dazu solltest du dir bitte nicht nur diesen Artikel ganz durchlesen, sondern vielleicht auch die anderen Artikel zu diesem Thema ins Auge fassen. Schließlich bekommst du bei einer solchen Blogparade immer mehrere Ansichten präsentiert und kannst wertvolle Erkenntnisse für dein Leben mitnehmen. So eine Blogparade ist also immer eine ganz tolle Sache mit einem riesigen Mehrwert.

Was ist Glück für dich?

Die erste Frage zu diesem Thema auf dem Blog von Julia lautet: „Was ist Glück für dich?“ Das ist genau das, was ich bereits oben schon geschrieben habe. Es ist unheimlich wichtig sich erstmal die Frage zu stellen, was es wirklich ist.

Für mich persönlich gehört Glück schon einmal nicht zu jenen Dingen, die ich bekomme, wenn alles mache, um anderen Menschen zu gefallen. Es gibt heute, wie wahrscheinlich auch früher, so viele unter uns, die nur Dinge machen um Freunden und Co. zu gefallen. Man möchte meinen, dass das Glück ist. Doch meiner Meinung ist es nicht so. Es ist zwar schön die Zustimmung von Freunden und Co. zu bekommen, doch wirklich glücklich macht das nicht.

Das Erste was also Glück für mich ist, ist wenn ich meine eigenen Ziele im Leben verfolgen kann und darf. In Deutschland ist das Gott sei Dank möglich und ich nutze diese Chance Tag für Tag aus. Das ist schon mal ein großer Teil davon für mich. Ich lebe mein eigenes Leben und schaue nicht darauf was andere Personen in meinem Umfeld von mir erwarten.

Der nächste Teil von Glück ist für mich, wenn ich meine Ziele auch erreiche. Wenn ich schaffe was ich mir vorgenommen habe, dann verspüre ich ein Gefühl von Glück. Wenn ich am Wochenende vor habe in die Berge zu gehen, zu wandern und das auch umsetze, dann verspüre ich Glück. Oder wenn ich mir ein neues Projekt vornehme und das damit verbundene Ziel erreiche, dann verspüre ich Glück.

Lese auch:  Selbständig oder Angestellt – was ist besser? Ergebnis der Blogparade

Glück kommt nicht von alleine

Ja, es gibt Menschen die gewinnen in Lotto. Es gibt auch jene Menschen die gehen auf die Straße und finden 100 000 Euro. Das ist natürlich auch Glück. Das ist jedoch nicht jenes Glück, welches ich mir für mein Leben erhoffe. Ich bin der festen Meinung, wenn wir für unsere Überzeugungen leben und unsere Ziele verfolgen, diese dann daraus resultierend schaffen, dann ist das Glück.

Für mich ist es einfach nur traumhaft, selber etwas zu machen und dann die Resultate davon zu sehen. Es ist für mich wundervoll die Früchte der eigenen Arbeit zu ernten. Das ist viel schöner als würde ich das Ganze geschenkt bekommen. Ja, Glück ist für jeden etwas anderes. Das was ich hier geschrieben habe, ist meine Definition davon.

Der Unterschied zwischen Glück und Zufriedenheit

In einer zweiten Frage von Julia heißt es „Gibt es einen Unterschied zwischen Glück und Zufriedenheit?“ Für mich gibt es da schon einen Unterschied. Beides ist allerdings etwas voneinander abhängig. Wenn wir keine Glücksmomente im Leben haben, dann werden wir auch nicht zufrieden sein. Umgekehrt ist es meist so, dass sehr unzufriedene Menschen kaum Glück haben. Viele kennen das als selbsterfüllende Prophezeiung. Wenn wir Glück haben wollen, dann brauchen wir Ziele und wir müssen die Disziplin aufbringen daran zu arbeiten. Dann wird es im Leben immer auch Glücksmomente geben.

Doch wenn wir nicht zufriedenzustellen sind, dann werden wir das Glück nicht erkennen. Selbst wenn es vor unserer Haustüre mit einem großen Schild steht werden wir es nicht erkennen. Zufriedenheit schafft man, in dem man für die Dinge des Lebens dankbar ist. Doch für was sollte man dankbar sein?

Nun, die meisten die diesen Artikel lesen, sollten schon mal dankbar dafür sein, dass sie in einem der reichsten Länder der Welt leben. Millionen von Menschen würden sofort mit dir tauschen, wenn sie könnten. Jeden Tag gibt es diese Dinge für die wir dankbar sein können. Selbst wenn es nur eine weitere geschäftliche Möglichkeit oder ein neuer Job ist, der sich uns auftut.

Fazit zu dieser Frage ist also für mich, dass Glück und Zufriedenheit nicht gleich sind aber doch sehr voneinander abhängen – das Ganze nicht nur in eine Richtung, sondern in beide Richtungen.

Ich fühle mich jeden Tag mindestens einmal glücklich

Gestern bin ich mit meiner Frau bei einem wunderschönen Herbstwetter spazieren gegangen. Die Blätter waren so schön bunt und ich genoss die Sonne. Es war traumhaft schön und ich hatte die Zeit mich zu bewegen und einfach nur zu genießen. Ist das nicht Glück, wie wir es uns vorstellen?

Heute als ich mich an meinen PC setzte und wieder tolle Einnahmen durch mein Online Business verzeichnete, war ich ebenfalls glücklich. Damit möchte ich schreiben, dass ich jeden Tag mindestens einmal Glück verspüre. Doch warum ist das bei mir so? Bei mir ist das deshalb so, weil ich dankbar bin. Viele brauchen jedes Wochenende neue Schuhe, sind dann für ein paar Minuten glücklich und das war es dann auch.

Lese auch:  Studienplatzklage: Der einfache Weg zum Wunsch-Studium?

Wenn du das Glück in Gegenständen usw. suchst, dann werden wir es da nicht finden. Glück findest du eigentlich nur in dir selber. Der alles entscheidende Faktor dafür ist wiederrum Dankbarkeit. Sei dankbar für dein Leben und nutze die Möglichkeiten die sich dir bieten. Egal ob privat oder berufliche für die Karriere ist dies sehr wichtig.

Ist Geld für Glück ausschlaggebend?

Wir in Deutschland brauchen Geld um über die Runden zu kommen. Es ist bei uns eher kaum möglich, ohne einen Cent. Nur weil wir Geld brauchen, heißt das aber nicht, dass es für mein Glück der wichtigste Faktor ist. Ja wenn ich Geld verdiene, dann fühle ich mich glücklich. Ich konnte durch einen meiner Artikel wieder jemanden helfen. Oder durch eine meiner Beratungen habe ich geholfen, dass jemand einen Job findet usw. Natürlich freue ich mich dann auch, wenn sich meine Arbeit in Geld auszahlt.

Doch ist es so, dass ich auch mit viel weniger Geld auskommen würde. Ich bin ein sehr sparsamer Mensch. Ich spende einen Teil meines Geldes, den anderen Teil spare und investiere ich und nur einen kleinen Teil verwende ich zu meinem Vergnügen. Die Antwort auf die Frage ist, wie du siehst, nicht ganz so leicht.

Sicherlich hat Geld einen Einfluss auf mein Leben und ein Teil meiner Glückserlebnisse hätte ich nicht, wenn ich weniger verdienen würde. Auf der anderen Seite bin ich ein Mensch, der auch mit sehr wenig Geld auskommt. Für mich ist es schon Glück, wenn ich die Natur genießen kann oder Zeit für Sport habe. Da kommt wieder das vorher geschriebene ins Spiel. Wer in seinem Leben auch für kleine Dinge dankbar ist, wird viel weniger Geld brauchen um glücklich zu sein und viele Momente des Glücks zu verspüren. Geld ist also nur bis zu einem geringen Grad der Auslöser für mein Glück im Leben.

Haben manche Menschen mehr Glück als andere?

Auf eine weitere Frage die ich eingehen möchte ist, ob manche Menschen mehr Glück haben als andere. Nun, aus meiner Erfahrung ist es so, dass es oft anders ist als es aussieht. Schau dir beispielsweise mich an. Du glaubst nicht, wie viele Menschen der Meinung sind, dass ich den ganzen Tag auf dem Sofa sitze und es mir gut gehen lasse. Kein Mensch sieht, dass ich über Jahre jeden Tag mehr als 10 Stunden gearbeitet habe. Meine Erfolge die ich erziele kommen nicht vom Sitzen auf dem Sofa. Nein, der Erfolg kommt meist nur zu jenen die etwas tun.

So ist das auch mit Glück im ganzen Leben. Wer viel Sport treibt und sich gesund ernährt, wird eher das Glück haben länger zu leben. Wer sein Geld regelmäßig in Aktien investiert wird wahrscheinlich schneller das Glück haben reich zu werden. Wer sich in Dankbarkeit und Achtsamkeit für andere Dinge und Lebewesen übt, wird zufriedener Leben und dadurch mehr davon verspüren. So könnte ich diese Zeilen unendlich weiterspinnen.

Lese auch:  Mein Akademiestudium „Wirtschaftsinformatik“

Das Fazit dieser Frage ist also aus meiner Sicht, dass es meist nicht ist was wir glauben was es ist. Glück ist für mich in der Regel etwas, das kommt, wenn wir auch etwas dafür tun. Sicherlich kann es auch von alleine kommen. Wir können auch trotz viel Sport und gesunder Ernährung früh sterben. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch geringer und daher kommt Glück auch meist zu jenen die etwas die dafür tun. Wer mehr tut, wird auch mehr Glück haben.

Doch lass dir dazu auch gesagt sein, dass das kaum jemand in jedem Bereich schafft. Es wird für jeden Menschen immer wieder auch Tiefen, Probleme geben und es werden Fehler auf die Person zukommen. Das Leben ist keine steile Kurve nach Oben, sondern es ist ein Auf und Ab. Entscheidend dabei ist, wie wir damit umgehen. Wir können in einem Bereich unseres Lebens großes Glück haben und in einem anderen gerade auf dem Boden liegen. So geht es in der Regel jeden Menschen.

Ist Karriere gleich Glück?

Auf dieser Seite geht es ja hauptsächlich auch um das Thema Karriere. Es gibt viele Menschen, die glauben, wenn sie einen höheren Posten, mehr Einkommen und mehr Prestige haben, dass sie auch glücklicher sind. Das kann sein muss es aber nicht. Wenn das Ziel welches du bei deiner Karriere verfolgst wirklich dein Ziel ist, dann wirst du dadurch auch mehr Glück verspüren.

Wenn du allerdings das Leben anderer Menschen lebst wird es eher anders rum sein. Du wirst eher unzufrieden sein, weil du deinen Fokus auf diese Unzufriedenheit richtest. Hier haben wir dann auch wieder das Thema „selbsterfüllende Prophezeiung“.  Für mehr Glück ist es so unheimlich wichtig was du denkst. Deine Gedanken sind sehr wichtig wenn es darum geht mehr Glück im Leben zu bekommen. Denn meist ist es so, dass wir durch positive Gedanken, wozu auch Dankbarkeit gehört, positive Dinge wie ein Magnet in unser Leben ziehen.

 

So und nun hoffe ich, dass ich dir mit diesem Artikel einen wertvollen Einblick in meine Gedanken zu diesem Thema geben konnte. Es kann sein, dass es für dich etwas völlig anderes ist. Wenn das so ist, kannst du dich gerne an der Blogparade dazu beteiligen. Du kannst aber auch gerne hier einen Kommentar verfassen oder auf Facebook oder in unserer Xing-Gruppe kommentieren.

 

* = Affiliate-/Werbelink

Vorheriger Beitrag
Zu viel Weiterbildung im Lebenslauf? Schadet das der Karriere?
Nächster Beitrag
Kann in Deutschland jeder Karriere machen?

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

  • Hallo Josef!
    Was für ein schöner Beitrag! Vielen lieben Dank für deine Teilnahme und deine persönlichen Einblicke. Toll finde ich auch, wie du am Schluss den Bogen zum Thema deines Blogs spannst. Ein wirklich sehr gut gelungener Beitrag!
    Alles Liebe
    Julie

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren