Der berufliche Aufstieg zum Betriebswirt per Fernstudium

Du möchtest beruflich aufsteigen und per Fernstudium Betriebswirt werden?

Auch wenn es schon viele Betriebswirte gibt, lohnt sich der Weg zu diesem Beruf. Es gibt unheimlich viele Karrieremöglichkeiten und du kannst auch ohne Studium Betriebswirt werden.

Meist ist es jedoch so, dass es für Berufstätige schwierig ist einen Vollzeit- oder gar Teilzeitkurs zu machen. Die Lösung dafür kann ein Fernstudium sein. Wenn du beruflich aufsteigen und per Fernstudium Betriebswirt werden möchtest, findest du in diesem Artikel wertvolle Informationen für deinen Weg zu diesem Ziel.

Beruflicher Aufstieg zum Betriebswirt per Fernstudium

Für viele Berufstätige ist ein Hochschulstudium ohne Alternative. Das ist aber nicht wirklich so. Es gibt neben einem akademischen Studium auch einen anderen vielversprechenden Weg um Karriere zu machen. Beispielsweise die Fortbildungesmöglichkeiten zum Betriebswirt. In diesem Artikel zeige ich dir, wie du es durch Weiterbildung schaffen kannst, eine tolle Karriere hinzulegen. Es geht darum, wie du dies über den Weg eines Fernstudiums bzw. mehrerer Fernkurse machen kannst.

Eine Berufsausbildung ist häufig die Grundlage dafür

Die Grundlage um als beruflich Qualifizierter Karriere zu machen, ist in aller Regel eine Berufsausbildung. Es gibt zwar auch die Möglichkeit, den hier vorgestellten Weg nur über Erfahrung zu gehen, aber in 95 Prozent der Fälle stellt die Basis eine abgeschlossene Ausbildung dar.

Der klassische Weg über eine Ausbildung startet dabei meist mit einer kaufmännischen Berufsausbildung und ein bis drei Jahren Berufserfahrung. Betriebswirt kannst du aber nicht nur mit einer kaufmännischen Berufsausbildung, sondern auch mit einer technischen Ausbildung werden.

Wichtig zu wissen ist, dass es bei den beruflichen Aufstiegsfortbildungen, nicht die eine Qualifikation gibt. Es gibt verschiedene Wege und verschiedene Abschlüsse.

Der bekannteste Abschluss dabei ist der „Staatlich Geprüfte Betriebswirt“ Neben diesem Abschluss gibt es auch noch den

  • Geprüften Betriebswirt HWO
  • Geprüften Betriebswirt IHK
  • Geprüften Technischen Betriebswirt IHK

Die Betriebswirte von IHK und HWK sind wie auch der „Staatlich Geprüfte Betriebswirt“ anerkannt und sind bei Unternehmen und anderen Einrichtungen geschätzt. Mit einer solchen Qualifikation zeigst du, dass du für höhere Fach- und Führungspositionen geigent bist und verdienst in der Regel auch viel mehr Geld als nur mit einer Berufsausbildung. .

*

Weiterbildung per Fernkurs

  • 4 Wochen kostenlos testen
  • Unterstützung von erfahrenen Dozenten
  • flexibel neben dem Beruf lernen

Jetzt kostenlos informieren*

Bei IHK und HWK - vom Fachwirt zum Betriebswirt

Wer eine Berufsausbildung abgeschlossen hat und anschließen ein paar Jahre Berufserfahrung gesammelt hat, kann eine Aufstiegsfortbildung machen. Wer das Ziel Betriebswirt hat, hat dabei einige Möglichkeiten. So können jene, die ins Rechnungswesen wollen eine Aufstiegsfortbildung zum Geprüften Bilanzbuchhalter IHK machen. Diese Weiterbildung ist auf der Meister-Ebene angesiedelt und es handelt sich um einen anerkannten Fortbildungsabschluss. Dieser Abschluss kann per Fernstudium, beispielsweise bei der Fernschule ILS, erworben werden. Dazu kannst du hier kostenlos Infomaterial anfordern.*

Der klassische Weg über eine Ausbildung startet dabei meist mit einer kaufmännischen Berufsausbildung und ein bis drei Jahren Berufserfahrung. Betriebswirt kannst du aber nicht nur mit einer kaufmännischen Berufsausbildung, sondern auch mit einer technischen Ausbildung werden.

Neben der Weiterbildung zum Bilanzbuchhalter, gibt es noch den Fachwirt bzw. die Fachwirte. Ich schreibe hier „die“, weil es von dieser Aufstiegsfortbildung verschiedene Fachrichtungen gibt. Viele davon, wie der Geprüfte Wirtschaftsfachwirt IHK, können auch per Fernkurs gemacht werden. Der Vorteil bei einem Fernkurs ist, dass du diesen zumindest bei unseren Partnern 4 Wochen kostenlos testen kannst.

Wenn wir nun beim Beispiel des Wirtschaftsfachwirtes bleiben, dann dauert diese Weiterbildung beim ILS in der Regelstudienzeit 18 Monate. Dafür solltest du 8 Stunden Lernzeit pro Woche einplanen. Die Prüfung selber wird aber nicht von der Fernschule, sondern durch die IHK selber abgenommen.

Mit der ersten Aufstiegsfortbildung hast du dann einen weiteren Schritt getan. Du hast einen weiteren Schritt hin zum Abschluss „Betriebswirt“ getan.

Ein Abschluss zum Fachwirt, Bilanzbuchhalter, Meister etc., befindet sich nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen auf der Stufe 6. Auf dieser Stufe befinden sich auch die akademischen Bachelorabschlüsse. Somit sind die Qualifikationen gleichwertig dem grundlegenden Bachlorabschluss an einer akademischen Bildungsreinrichtung.

Wissenswert dazu ist, dass du mit einer kaufmännischen Ausbildung und einem Fachwirt den „Geprüften Betriebswirt IHK“ oder Geprüften Betriebswirt HWO machen kannst. Mit einer technischen Berufsausbildung kannst du einen Meister oder Staatlich Geprüften Techniker auf der ersten Stufe und dann anschließend den Geprüften Technischen Betriebswirt oder den Geprüften Betriebswirt HWO machen. Wie zu Beginn des Artikel geschrieben, ist es so, dass du sowohl mit einer technischen, als auch mit einer kaufmännischen Ausbildung den beruflichen Aufstieg zum Betriebswirt schaffen kannst.

Als dritter Schritt - die Aufstiegsfortbildung zum Betriebswirt

Wer eine Ausbildung abgeschlossen und eine erste Aufstiegsfortbildung gemacht hat, hat bereits sehr entscheidende Schritte auf dem Weg zum Ziel gemacht. Selbst mit dem Abschluss eines Bilanzbuchhalters oder Fachwirts, sollte sich nicht nur karrieretechnisch was tun, sondern auch das Gehalt steigen.

Nun aber willst du mehr, oder? Du möchtest Betriebswirt werden. Dies kannst du über die Schiene der IHK wieder per Fernkurs machen. Das Bildungsinstitut KOMPASS Kompetenzen passgenau vermitteln gGmbH beispielsweise, bietet laut der Zentralstelle für Fernunterricht genau diese Weiterbildung an.

Sie bietet dir die Aufstiegsfortbildung zum „Geprüften Betriebswirt IHK“ an. Wenn du diese Weiterbildung schaffst, wovon ich ausgehe, dann bist du Betriebswirt und dadurch sogar auf dem Niveau eines Masterabsolventen. Die Weiterbildung bei diesem Institut zum Betriebswirt, dauert 18 Monate und kostet nicht ganz 3300 Euro. Das ist sicherlich viel Geld, was sich allerdings lohnen sollte. Du solltest außerdem wissen, dass du dafür Meister-Bafög beantragen kannst, wie es auch bei einem Fachwirt oder Bilanzbuchhalter IHK möglich ist.

Beruflicher Aufstieg zum Staatlich Geprüften Betriebswirt per Fernstudium

Neben dem Weg über die IHK, gibt es noch weitere Wege, wie du ohne ein Hochschulstudium Betriebswirt werden kannst. Du kannst ebenfalls per Fernstudium, u.a. beim ILS, ohne einen Fachwirt Betriebswirt werden. Bei Fernschulen wie dem ILS, kannst du hierbei den „Staatlich geprüften Betriebswirt“ machen. Dieser wird beim ILS aktuell in den folgenden Fachrichtungen angeboten:

  • Absatzwirtschaft/Marketing
  • Finanzwirtschaft
  • Logistik
  • Personalwirtschaft
  • Touristik/Fremdenverkehr
  • Wirtschaftsinformatik

Diese Weiterbildung ist wie auch jene bei der IHK staatlich anerkannt und du kannst dafür auch Meister-Bafög beantragen. Der Fernkurs dauert in der Regelstudienzeit 36 Monate wobei 15 Stunden Lernzeit die Woche eingeplant werden sollten.

Während des Fernkurses sind u.a. 102 Studienhefte zu bearbeiten und Seminare zu besuchen. Trotz den Seminaren und der doch langen Zeit des Kurse,s ist das Ganze machbar. Die Weiterbildung lohnt sich und bringt dich auf der Karriereleiter sicherlich weiter.

Du brauchst dafür einen Realschulabschluss, sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich. Ebenfalls verlangt wird ein Berufsschulabschluss und du brauchst im Gegensatz zum Weg über IHK einen Berufschulabschluss. Wenn du deine Berufsausbildung im dualen System gemacht hast, dann wirst auf alle Fälle auch einen Berufsschulabschluss haben. Dazu kannst du hier kostenlos Infomaterial anfordern.*

Vergiss nicht - Weiterbildung ist nur ein Karrierebaustein von vielen

Ich höre immer wieder, dass Personene einen Anspruch aus einem bestimmten Abschluss ableiten. Einen Anspruch hast du aber mit keinem Abschluss. Selbst wenn du einen Masterabschluss hast, kommt es beim Einkommen usw. entscheidend darauf an, was du beruflich machst.

Es gibt Betriebswirte die arbeiten als Taxifahrer. Ich möchte dir deine Weiterbildung nicht ausreden – im Gegenteil. Es ist eine extrem wertvolle Hilfe um überhaupt nach Oben zu kommen. Es ist ein entscheidender Karrierefaktor und neben anderen Bausteinen, eine Säule des beruflichen Erfolgs.

Was ich damit schreiben möchte ist: „Ja, du kannst den beruflichen Aufstieg mit einem Fernstudium zum Betriebswirt schaffen. ein Selbstäufer ist das allerdings nicht. Du kannst mit deinem Abschluss keine Ansprüche geltend machen. Um Karriere zu machen und welche Karriere du machen kannst, hängt u.a. auch von deiner Kommunikationsfähigkeit, deinem beruflichen Kontaktnetzwerk, deiner Felxibilität und weiteren Karrierefaktoren ab. In vielen Fällen gehört auch etwas Glück dazu.

Betriebswirt kannst du auch bei ILS, SGD und Co. werden

Wenn du eine Aufstiegsfortbildung zum Betriebswirt machst, dann schließen diese mit Abschlüssen wie Staatlich Geprüfter Betriebswirt, Geprüfter Betriebswirt IHK etc. ab. Grob geschrieben gibt es staatliche Abschlüsse und öffentlich rechtliche Abschlüsse die von Kammern wie IHK und Handwerkskammer angeboten werden.

Neben diesen Fortbildungsabschlüssen gibt es im Weiterbildungssektor viele weitere Möglichkeiten Betriebswirt zu werden.

Es gibt viele kleinere Fernschulen. Diese kann ich allerdings nicht so gut empfehlen, weil ich kaum Erfahrungen damit habe. Ich selber machte Fernkurse beim ILS, SGD und bei der Fernschule Weber. Daher empfehle ich hier im Blog hauptsächlich Weiterbildung davon. Neben diesen, in Anführungszeichen normalen Fernschulen, war ich auch an Fernhochschulen und sogar der Fernuni. Darum soll es aber hier nicht gehen.

Neben diesen Fortbildungsabschlüssen gibt es im Weiterbildungssektor viele weitere Möglichkeiten um Betriebswirt zu werden. Sowohl Fernhochschulen, als auch Fernschulen und viele weitere Bildungsinstitute bieten den Abschluss „Betriebswirt“ mit einem Zertifikat oder institutseigenen Zeugnis als Abschluss an.

Diese Abschlüsse sind nicht auf denen einer Aufstiegsfortbildung vergleichbar. Das heißt nicht, dass du Fortbildungen nicht gut sind. Nur aus Sicht der staatlichen und auch meist Anerkennung in Unternehmen, sind die staatlichen Abschlüsse zum Betriebswirt klar im Vorteil.

Ich habe ja bereits geschrieben, dass die Fernschule ILS den Weg bis zum Staatlich Geprüften Betriebswirt anbietet. Du kannst dadurch einen sehr hohen Abschluss erreichen und das so flexibel wie nur möglich. Neben dem IlS gibt es da aber auch noch die Studiengemeinschaft Darmstadt. Auch diese Fernschule bietet interessante Wege an. Der Unterschied der beiden Institute ist nicht so leicht zu erkennen. Am besten ist es, wenn du dich bei beiden Bildungseinrichtungen informierst. Am besten informierst du dich hier kostenlos.*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provisions-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis natürlich nicht.

Weitere spannende Artikel für dich:

Das sind wir

Online-Marketing Altmann
Josef Altmann / Ramona Altmann
Grabitzer Str. 21a
93437 Furth im Wald
Info@karriere-und-bildung.de
0170 6097243

Unser Antrieb

Bei uns dreht sich alles um die Themen Karriere und Bildung.

Bewerbungsservice, kostenlose Ratgeberartikel zu Karriere und Bildung uvm. bekommen Sie hier bei uns