Wer mich kennt weiß, dass ich immer wieder Herausforderungen brauche. Weiterbildung ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Da ist es nicht ganz ungewöhnlich, dass ich mich wieder für einen Kurs entschieden habe. Es gibt ja viele Möglichkeiten um sich weiterzubilden. Mir gefällt das Fernstudium in aller Regel am besten. Der Grund dafür ist, dass ich nur dadurch die größtmögliche Flexibilität habe. Ein Nachteil am Fernstudium ist für mich immer, dass ich nicht ganz so einfach lerne, wie dies in einem Präsenzkurs der Fall ist. Diesen Nachteil kompensiere ich jedoch, indem ich einfach mehr lerne und mir verschiedene Medien zunutze mache.

In diesem Artikel möchte ich ein paar Zeilen zu meiner neuen Weiterbildung schreiben. Dabei geht es um mein Akademiestudium an der Fernuniversität Hagen im Bereich Wirtschaftsinformatik. Nun fragst du dich sicherlich, was ein Akademiestudium ist, oder?

Was ist ein Akademiestudium?

Wenn du an eine Universität denkst, dann kennst du die klassischen Studiengänge die mit Bachelor, Master oder Staatsexamen enden. Neben diesen regulären Studiengängen bieten viele Hochschulen weitere Möglichkeiten an. Sie bieten Zertifikatsstudiengänge, Akademiestudiengänge usw. an.

Bei einem Akademiestudium an der Fernuniversität Hagen handelt es sich um ein Modul aus einem regulären Studiengang. Ich habe das Modul „Einführung in die Wirtschaftsinformatik“ belegt. Dieses Studienmodul ist Teil des Bachelors in Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftswissenschaften. Das Akademiestudium gleicht einem Gasthörerstudium an einer Präsenzhochschule. Wenn man sowas macht, dann sind die Gründe dafür vielfältig. Viele probieren durch sowas aus, ob das Hochschulstudium bzw. der entsprechende Studiengang etwas für sie ist. Andere sind bereits sehr gut qualifiziert und wollen sich in einem Bereich gezielt weiterbilden.

Wieder andere Akademiestudenten sind einfach sehr neugierige Menschen und wollen einfach nur lernen. Bei mir sind es die zwei letzten Gründe dafür. Ich möchte mich im Bereich Wirtschaftsinformatik einfach mal auch auf akademischen Niveau bilden. Ich möchte mein Wissen ausbauen und noch besser werden. Der zweite Grund dafür ist, dass ich gerne lerne. Es hilft mir mein Fachgebiet auszubauen und noch weiteres Wissen hinzuzubekommen.

Was muss ich lernen?

Wie bei den meisten Weiterbildungen so üblich, reicht es nicht aus sich anzumelden. Damit du das Ganze erfolgreich beendest, musst du dich auf alle Fälle anstrengen. Vor allem in so einem Akademiestudium gibt es viele Dinge zu tun. Das ist kein kleiner Volkshochschulkurs, wo es reicht anwesend zu sein. Das soll nicht abwertend gemeint sein. Auch solche Kurse haben ihre Berechtigung. Allerdings richtet sich das meist auch an jene die einfach einen Einblick wollen und nicht wie beim Studium, an jene die sich wissenschaftlich bilden wollen. Meiner Meinung nach sind die Inhalte doch sehr umfangreich und es gibt sehr viele Inhalte zu lernen.
Insgesamt besteht mein Akademiestudium in der Wirtschaftsinformatik aus 7 Stundenheften.

Die 7 Studienhefte sind:

  • Wirtschaftsinformatik als Disziplin
  • Einführung in das Informationsmanagement
  • Einführung in das Projekt- und Prozessmanagement
  • Anwendungssysteme
  • Entscheidungsunterstützungs- und Wissensmanagementsystem
  • Modellierung betrieblicher Informationssystem
  • Betriebliche Informationssysteme

Jedes dieser 7 Hefte hat ca. 50 bis 100 Seiten. Am Schluss der Hefte findest du neben den eigentlichen Lerninhalten in der Regel eine kleine Zusammenfassung und Fragen zu den Inhalten. Durch die Fragen soll überprüft werden, ob du das Ganze verstanden und richtig gelernt hast.

Wie lange dauert das Ganze?

Da dieses Akademiestudium ein Teil des regulären Studiums der Wirtschaftsinformatik ist, kann ich dazu Stellung nehmen. Wenn du diese Weiterbildung erfolgreich abgeschlossen hast, hast du ca. 300 Stunden gelernt. Warum 300 Stunden?

Nun, weil es dafür zum Abschluss dann 10 Credits gibt. Ein Credit sind im Regelfall 30 Stunden und so ergeben sich dann insgesamt 300 Stunden. Zeitlich kannst du das Ganze in sechs Monaten schaffen. Alle anderen die Vollzeit studieren und einen Bachelor angehen, machen in einem halben Jahr bzw. Semester drei solche Module. Diejenigen die Teilzeit studieren, schaffen in der Regel zwei Module. Die Prüfungen zu den Modulen sind meist im Frühjahr und im Herbst. Je nachdem wann du mit deinem Akademiestudium anfängst.
Solltest du das Ganze nicht innerhalb eines halben Jahres schaffen, ist das in der Regel kein Problem. Dann machst du deine Prüfung einfach in einem halben Jahr darauf.

Bei mir kann ich dazu auch noch nicht sagen, ob ich es in diesem ersten Semester schaffe. Der Grund dafür ist, dass ich auch so beruflich stark eingespannt bin. Außerdem lerne ich ja auch aus Interesse. Bevor ich nur lerne um die Prüfungen zu bestehen, lerne ich lieber länger und dafür aber richtig.

Prüfung schaffen, Modul anrechnen lassen etc.

Nur weil ich aus Interesse, also wegen der Inhalte lerne, heißt das nicht, dass ich keinen Ehrgeiz habe. Ich möchte also schon eine Prüfung machen und diese auch schaffen. Grundlage dafür, dass ich an der Prüfung in diesem Akademiestudium teilnehmen kann ist, dass ich eine der zwei Hausarbeiten bestehe. Nur wenn ich diese erfolgreich meistere, darf ich auch zur Prüfung.

Wann die Abgabetermine sind, sowie wann und wo die Prüfung stattfindet, kann über den eigenen Internetzugang herausgefunden werden. Wer schon mal ein Fernstudium gemacht hat, kennt das. Neben den Studienheften bekommst du auch einen Onlinezugang wo du Hausarbeiten einreichen, dich vernetzen kannst usw.

Wenn ich du wäre, dann würde ich diese Chance auf alle Fälle nutzen. So ein Studium, vor allem in einem schweren Bereich wie der Wirtschaftsinformatik, ist kein Zuckerschleckten. Du solltest jede Hilfe die sich dir bietet auch nutzen.

Was du auch noch wissen musst ist, dass so ein bestandenes Modul bzw. Akademiestudium an der Fernuniversität Hagen auch angerechnet werden kann. Das heißt, wenn du dann den Bachelor in den Wirtschaftswissenschaften oder der Wirtschaftsinformatik angehen möchtest, sparst du Zeit und brauchst diese Inhalte nicht mehr zu lernen. Daher ist das Akademiestudium auch so optimal, um sich auf das Studium vorzubereiten oder es zu testen.

Meine besten Tipps zum Lernen

Ich durfte in meinem Leben schon sehr viele Weiterbildungen machen und ich bin es gewohnt zu lernen. Daher möchte ich in diesem Artikel auch ein paar Tipps von mir weitergeben.

Der wichtigste Tipp zum Lernen an der Fernuni, aber auch in anderen Weiterbildungen ist, dass du regelmäßig lernst. Wenn du so ein Akademiestudium machst, sollte dich das auch interessieren. Wenn du nur auf die Prüfung lernst damit du den Abschluss schaffst, wirst du Tage oder Wochen danach nichts mehr von dem Gelernten wissen. Ich bin der Meinung es ist besser regelmäßig zu lernen. Nutze wirklich das ganze halbe Jahr aus und gib Gas. Ich könnte das nicht, dass ich erst zwei oder drei Wochen vor der Prüfung anfange. Das rate ich dir auch.

Mein zweiter Tipp ist, dass du Inhalte zusammenfassen musst um effektiv und effizient zu lernen. Ich mache es so, dass ich wichtige Dinge aus den Studienheften mit Textmarker markiere. Außerdem schreibe ich mir wichtige Inhalte und selbstgebastelte Zusammenfassungen der Inhalte heraus und lerne diese Extra. Durch dieses Zusammenfassen lege ich einen wichtigen Fokus. Es fällt mir so viel leichter zu lernen und das Akademiestudium auch erfolgreich zu bestehen.

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist Ruhe. Ich suche mir zum Lernen immer einen Platz wo ich meine Ruhe habe. Ich werde da auch richtig grantig, wenn ich dabei gestört werde. Ich sage meinem Umfeld aber von Anfang an, dass ich jetzt lernen möchte und meine Ruhe brauche.

Ein weiterer extrem wichtiger Erfolgsfaktor für das Studium ist Disziplin. Auch ich habe schon die eine oder andere Weiterbildung abgebrochen. Da bin ich ganz ehrlich. Jene Dinge die mir allerdings sehr wichtig waren im Leben, habe ich durchgezogen. Ein solches Studium, selbst wenn es nicht so umfangreich ist wie wenn du zwei oder drei Module studierst, ist kein Spaziergang. Der Erfolg wird sich in der Regel nur dann einstellen, wenn du auch dranbleibst. Es ist wie in den meisten anderen Bereichen auch. Disziplin und Fleiß, sind meiner Meinung nach, entscheidende Erfolgsfaktoren.

Ein letzter Rat von mir ist, Hilfe zu nutzen. Wenn dir schon eine Internetplattform zur Verfügung gestellt wird, dann solltest du das auf alle Fälle nutzen. Es bringt nichts den Kopf in den Sand zu stecken. Wenn du was willst dann musst du was dafür tun. Dazu gehört es auch, dass du Fehler erkennst und dir bei Problemen helfen lässt. Es ist keine Schande sich helfen zu lassen.

FAZIT:

In diesem Artikel habe ich dir ein paar Einblicke in mein Akademiestudium an der Fernuniversität Hagen gegeben. Aktuell ist noch kein Folgeartikel dazu geplant. Es kann aber gut sein, dass ich zum Abschluss des Studiums noch einen weiteren Artikel dazu schreiben werde. Wenn du nun weitere Fragen und Anregungen dazu hast, dann kannst du unten die Kommentarfunktion nutzen.

Du kannst allerdings Teil unserer Xing-Gruppe werden oder die Möglichkeit über unsere Facebook-Seite. Ich freue mich über jede Frage und Anregung.

 

weitere Artikel bei uns:

5 wichtige Führungsaufgaben für Führungskräfte

Fernstudium nebem dem Beruf

Selbständig oder angestellt?


Hilf deiner Bewerbung auf die Sprünge

Nutze jetzt unseren professionellen Bewerbungsservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Die Website verwendet Cookies um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du dies nicht möchtest, findest du unter Datenschutz Möglichkeiten einer Datenspeicherung zu widersprechen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen (Datenschutz)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen