„Tu es oder lass es“, ist so ziemlich mein wichtigster Faktor, um ein Projekt wirklich fertig zu bekommen. Bevor ich ein Projekt beginne, überlege ich mir ob ich das auch machen will. Ist das nicht der Fall, dann mach ich es einfach nicht. Das gilt auch für Kundenprojekte. Andererseits, wenn ich für ein Projekt brenne, dann werde ich damit anfangen und dies in aller Regel fertig stellen. Ich halte es für sehr wichtig, dass man sich zu Beginn eines Vorhabens Gedanken darüber macht, ob man das Projekt machen möchte oder eben nicht.

Das ist für mich einer der entschiedensten Faktoren für das Dranbleiben an einer Aufgabe. Ein weiterer besonderer Erfolgsfaktor für mich ist das Auslagern von bestimmten Aufgaben mithilfe eines Büroservice oder auch virtuelle Assistenten an.

Dieser Artikel ist für dich dann interessant, wenn du selbständig bist bzw. es werden möchtest. Dann werden öfter Projekte auf dich zukommen. Vor allem dann, wenn du Einzelkämpfer bist oder nur ein kleines Team hast, liegt der Erfolg zu einem sehr großen Teil bei dir selber. Ich möchte sogar so weit gehen und schreiben, dass du der wichtigste Erfolgsfaktor für deine Projekte bist.

Wie wichtig ist dir das Ziel?

In jedem guten Ratgeber zu Projektmanagement und in den vielen Schulungen hören wir immer wieder, wie wichtig Ziele sind um Erfolg zu haben. Das sehe ich natürlich auch so. Dabei ist es nicht nur eine Sache für die Ziele unheimlich wichtig sind. Sie haben als erstes den großen Vorteil, dass die korrekte Strategieumsetzung exakt gemessen werden kann. Wenn wir ein Ziel verfolgen, dann motiviert uns das meistens mehr, als alles andere. Daher sind für mich Ziele ein wichtiger Faktor, für das erfolgreiche Erreichen eines Projektendes.

Ein weiterer Vorteil liegt auf der Hand. Wenn wir uns bereits zu Beginn mit den Zielen eines Projekts befassen, dann befassen wir uns auch mit dem Vorhaben allgemein. Das hilft uns bereits zu Beginn Fehler und Probleme zu erkennen und zu vermeiden.

Ich schreibe mir viel auf

Ich bin ja selbständig und auch ein sehr kreativer Mensch. Da bleibt es nicht aus, dass ich mir häufig mehrere Projekte nebeneinander vornehme. Schließlich fällt mir Aufgrund meiner Kreativität immer wieder etwas Neues ein. Da mein Gedächtnis leider nicht immer das Beste ist, schreibe ich mir viele meiner Gedanken bis hin zu den Zielen auf. Dies hilft mir enorm dabei, meine Projekte erfolgreich zu meistern. Schließlich weiß ich so immer, was ich bereits geschafft und noch vor mir habe.

Außerdem kann ich mich in Zeiten in denen ich ein Motivationstief habe, sehr oft durch meine Notizen motivieren. Mich motiviert es zu lesen, welche Ziele ich bei der Planung verfolgt habe und wie weit ich nun schon gekommen bin. Ich weiß, dass das nicht bei jedem so ist. Irgendwie muss auch jeder für sich selber rausbekommen, was die Motivation vorantreibt und was eher nicht funktioniert.

Das macht dann auch ein bisschen die Erfahrung aus. Wer schon mehrere Projekte wie ich zu Ende gebracht hat, kennt sich selber besser, als jeder Projektstarter mit dem ersten Konzept. Als Tipp für deine erfolgreiche Projektbeendigung kann dir das aber durchaus unheimlich hilfreich sein.

Vorbilder können motivierend sein

Wenn ich mir ein Projekt vornehme, dann gibt es sehr oft Vorbilder, dDiese haben in einem Bereich schon gute Arbeit geleistet was mir hilft mich zu orientieren. Wenn ich dann sehe, wie das bei denen so funktioniert, dann hilft mir das natürlich auch für meine Aufgaben. Ich möchte dann auch Erfolg mit meinem Projekt haben, so wie auch mein Vorbild bzw. meine Vorbilder haben. Das motiviert mich wirklich sehr und ist ein weiterer wichtiger Baustein, für den erfolgreichen Abschluss meines Projekts.

Wenn es möglich ist, solltest du hier aber noch einen Schritt weitergehen. Wenn es bei deinem Vorbild nicht eine direkte Konkurrenz handelt, dann kannst du dir Hilfe bei dieser Person holen. Durch das Internet ist es heute sehr leicht möglich ein Vorbild zu kontaktieren. Wenn du es richtig machst, kannst du so direkt von einem Vorbild profitieren und dein Projekt erfolgreich meistern.

Man muss aber auch den Mut haben zu scheitern

In meiner mehr als 10-jährigen beruflichen Laufbahn, setzte ich viele Projekte erfolgreich um. Es gab und wird auch in Zukunft Phasen geben, in denen ich mir eingestehen muss, dass mein Vorhaben nichts wird und zum Scheitern verurteilt ist. Ich weiß, dass scheitern bei uns in Deutschland mit Versagen gleichgesetzt wird. Es ist auch ein Versagen, aber doch auch eine Chance. Es liegt an uns selber, ob mir mehr Gewicht auf die positive Sicht oder negative Sicht einer Sache legen.

Auch durch gescheiterte Projekte können wir lernen, wie das nächste Projekt besser läuft. Wir werden also auch und vor allem durch Scheitern besser in dem was wir machen. Es braucht Mut, mal ein Projekt abzubrechen und sich das einzugestehen. Auch dafür sind Vorbilder wieder eine gute Stütze. Auch bei ihnen läuft nicht immer alles reibungslos. Erfolg ist in den seltensten Fällen eine Steile Kurve nach Oben. Erfolg ist immer ein Auf und Ab. Das gilt für Projekte genauso wie für das Alltagsgeschäft und alles andere im Leben.

Wenn ich mir Vorbilder in meinen Bereichen so anschaue, dann haben die wirklich erfolgreichen Menschen immer wieder auch Bruchlandungen hingelegt. Das ist wie damals, als wir das gehen lernten. Wir sind fast täglich immer wieder hingefallen. Oft war es so schlimm, dass wir geblutet haben. Die Ellenbogen waren aufgeschlagen und die Knöchel hatten blaue Flecken. Dennoch bin ich bzw. sind wir immer wieder aufgestanden und haben weitergemacht. Das ist meiner Meinung nach einer der Schlüssel für den Erfolg.

Gilt das auch für Angestellte?

Im Angestelltenverhältnis laufen viele Dinge oft ganz anders. Angestellte können sich nicht immer aussuchen, ob sie ein Projekt machen. Sie können viele Hebel des Erfolgs nicht immer ganz so leicht bestimmen, wie dies bei Selbständigen der Fall ist. Eine gute Kommunikationsfähigkeit kann helfen, die eigenen Interessen und Vorlieben so gut wie möglich durchzusetzen. Am Ende bleibt es aber häufig die Entscheidung der Geschäftsleitung oder der jeweilig verantwortlichen Führungskraft.

Outsourcing – mit Experten arbeiten

Viele Selbständige sind der Meinung alles selber machen zu müssen. Das gilt sowohl für das Alltagsgeschäft als auch für die Projekte die gemeistert werden müssen. Doch währe es nicht leicht, sich von Anfang an professionelle Hilfe zu holen? wie viel erfolgreicher und schneller würde so ein Projekt dann fertig werden. Erfolg ist doch sehr oft nicht das Resulatat von Einzelleistungen. Der Erfolg von Projekten stellt sich meist dann recht deutlich ein, wenn Teams aus Experten daran arbeiten. Damit meine ich nicht ein Team wo jeder die gleichen Fähigkeiten mitbringt. Nein ich meine ein Team, bei dem verschiedene Kompetenzen die dafür benötigt werden zusammentreffen. Deine Aufgabe als Unternehmer bzw. Selbständiger sollte es sein, diese Experten bzw. das daraus resultierende jeweilige Ergebnis zusammenzuführen.

Der Vorteil der heutigen Zeit ist es, dass nicht immer Mitarbeiter festangestellt werden müssen. Du kannst auch auf Freelancer zurückgreifen. In vielen Bereichen geht das heute sogar zeit- und ortsunabhängig. Wenn ich einen Webdesigner beauftrage, dann ist das egal wo der arbeitet und wann. Wichtig ist nur, das Ergebnis. Ich denke du weißt was ich meine, oder?

So und nun sollte es das gewesen sein. In diesem Artikel für Selbständige, hast du einige wichtige Erfolgsfaktoren kennengelernt. Einige von euch werden sich jetzt fragen, wo das Geheimnis bei der Sache ist. Die Wahrheit ist, dass es eigentlich keines gibt.

Es gibt nichts Wichtigeres als dich selber. Bevor du erfolgreich werden kannst, musst du dich erstmal darauf programmieren. Außerdem sind Ziele sehr wichtig und du solltest Aufgaben an Experten abgeben oder Mitarbeiter dafür einstellen.

 


Hilf deiner Bewerbung auf die Sprünge

Nutze jetzt unseren professionellen Bewerbungsservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Die Website verwendet Cookies um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du dies nicht möchtest, findest du unter Datenschutz Möglichkeiten einer Datenspeicherung zu widersprechen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen (Datenschutz)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen