Es gibt viele Geschichten von erfolgreichen Menschen. Erst vor Kurzem habe ich im Fernseher ein Mädchen mit 11 Jahren gesehen, welches eine ganze Firma leitet. Das ist nur eine Geschichte von vielen. Gerade das Internet hat viele erfolgreiche Menschen geschaffen. Es gibt Youtube-Stars, die wie Rockstars gefeiert werden und Blogger die enorm viele Menschen erreichen.

Neben all den extremen Geschichten, gibt es da auch meine Reise. Auch ich habe einen weiten Weg hinter mir. Ich hatte viele Probleme und Schwierigkeiten, konnte aber trotz aller Widerstände viele Dinge erreichen. In diesem Artikel möchte ich genau darüber schreiben. Ich möchte dir einen kleinen Einblick in meine Erfolgsgeschichte geben.

 

„Du wirst es nie zu etwas bringen“ – hieß es in der Hauptschule

Schule war damals nicht meine Sache. Ich hatte ständig schlechte Noten und in Fächern wie Mathe, hatte ich sogar nur eine 5. Lernen hat mich kaum interessiert und ein Ziel hatte ich auch nicht. Sicherlich interessierte ich mich damals für PCs, das Internet und auch wirtschaftliche Zusammenhänge. Ich hatte allerdings nie Ambitionen dazu etwas zu erreichen. Auch mein Klassenlehrer sagte damals zu mir, dass ich es nie zu etwas bringen werde. Ich lachte und dachte nur, was für ein Idiot. Die einzigen Dinge die mich interessierten, waren Fußball und Fernstehen.

Das war natürlich keine gute Voraussetzung für Erfolg. Das weiß ich heute selber und dennoch war es ein Teil meines Lebens. Es war eine wertvolle Erfahrung. Wie langweilig wäre mein Leben, wenn ich reiche Eltern gehabt hätte. Im Nachhinein ist es ein tolles Gefühl sich viele Dinge selber zu erarbeiten. Erben kann eigentlich jeder, aber sich selbe etwas erarbeiten, kann nicht jeder. Dazu braucht es viele Dinge wie Mut, Disziplin und den Glauben an sich selber. Das lernte ich im Laufe meines Lebens und ist mir heute seine sehr große Hilfe.

 

Es gab einen Schlüsselmoment in meinem Leben

Im Laufe meines Lebens lernte ich eine Person kennen. Diese Person hat mir damals sehr geholfen und das war ein Schlüsselmoment in meinem Leben. Diese Person sagte zu mir, du musst an dich glauben. Man muss es machen, wenn man es will, sagt dieser Mann zu mir. „Wenn du Abitur machen möchtest oder sonst was, dann kannst du das erreichen. Selbst wenn du nur Hauptschule hast gibt es immer einen Weg“, sagte dieser Mann. Genau das hat bei mir einen Schalter umgelegt. Gleich danach suchte ich mir eine Fernschule und machte meinen ersten Kurs. Diesen konnte ich dann auch abschließen und das mit einem 2er. Das war ein weiterer Moment, der mir geholfen hat. Durch diese elementaren Schlüsselfaktoren meines Lebens, habe ich Blut geleckt. Weiterbildung war nun zu einem Teil meines Lebens geworden. Ich wusste ab da, dass Jammern nichts bringt und der Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg nur an mir liegt.

Ich bildete mich danach nicht nur zum Fachwirt und Betriebswirt weiter, sondern schloss Hochschulkurse auf akademischen Niveau erfolgreich ab. Daran sieht man, was man alles erreichen kann. Ich hatte lediglich Hauptschule und bildete mich auf ein hohes Maß fort.

 

Ich wurde zum Unternehmer

In diesem Artikel habe ich ja bereits geschrieben, dass ich eine handwerkliche Ausbildung machte. Ich machte diese Berufsausbildung bis zum Ende, wusste aber damals schon, dass es für mich ein anderes Leben geben muss. Ich wollte mehr Freiheiten um mein Leben selbstbestimmter zu leben. Mich faszinierten Unternehmer, Selbständige und jene, die im Leben ihr eigenes Ding machen. Das ist nicht erst heute so, sondern war bei mir in der Jugend schon eine innere Einstellung.

Heute habe ich dieses Ziel erreicht. Niemand wollte mich unterstützen und ich war alleine. Große Firmen nahmen mich nicht ernst, weil ich zu klein war. Freunde und Bekannte, fragten immer zweideutig ob sich das rentiert. Ich arbeite ja im Homeoffice und da wird mir heute noch von vielen Bekannten unterstellt, dass ich nichts tue. Ich sitze nur rum und schaue TV – das ist die Meinung vieler Leute in meiner Umgebung. Sie können es nicht verstehen, dass im Internet und das auch noch von zuhause aus Geld zu verdienen ist.

Es ist aber nicht der Fall, dass ich nicht arbeite. In der Anfangszeit meiner Selbständigkeit, arbeitete ich nur. Ich stand auf und fing mit dem Arbeiten an und das endete am Abend. Nach gesundheitlichen Problemen, die ich dadurch bekommen habe, fand bei mir ein Umdenken statt. Dennoch habe ich es durchgezogen. Heute betreibe ich Seiten wie karriere-und-bildung.de oder german-health-academy.de. Außerdem arbeite ich für Kunden im Bereich Online Marketing uvm. Ich konnte also mein Ziel erreichen. Ich war Hauptschüler und heute bin ich erfolgreicher Unternehmer. Es gab sehr viele Bremsfaktoren und trotzdem folgte ich meinen Weg.

Es gab viele Menschen, die mich vor allem mental schwächen wollten, in dem sie mir Nichts zutrauten und mich als Spinner ansahen. Doch ich habe es geschafft. Wer Unternehmer wie ich werden möchte, muss sich unbedingt durchsetzen. du musst damit rechnen, dass du keine Unterstützung erhalten wirst und sich gegen sehr viele Widerstände durchsetzen musst. Als ich anfing, da war das Bloggen und allgemein das Online Business nicht was es heute ist. Damals konnten es noch viel weniger verstehen was ich mache und dennoch habe ich es geschafft.

 

Ich glaube an mich

Ich habe es also geschafft, dass ich trotz Hauptschulabschluss Unternehmer geworden bin. Heute kenne ich mich sehr gut mit Online Marketing aus, kann HTML und CSS und schreibe regelmäßig Texte. Das alles konnte ich aber nur deshalb erreichen, weil ich an mich geglaubt habe. Es bringt nichts, wenn du nicht an dich glaubst. In diesem Artikel hast du ja gelesen, dass ich ziemliche Probleme hatte um zum Ziel zu kommen. Menschen in meiner Umgebung lachten mich aus und ich hatte mit großen Mauern zu kämpfen. Immer wenn ich ein weiteres kleines Ziel auf dem Weg zum großen Ziel erreicht habe, kam es mir vor als hätte ich eine große Mauer überwunden und wieder eine neue Mauer vor mir.

Um das zu erreichen, war es extrem wichtig, dass ich an mich glaubte. Auch heute ist dieser Faktor noch entscheidend für meinen Erfolg. Ich erlebte sehr viele Niederlagen und ich musste auch meinen Weg zum Ziel immer wieder anpassen. Mir kam es immer wieder vor, als würde nichts funktionieren. Auch heute habe ich mehr Probleme, als dies in einer Festanstellung oder so der Fall wäre. Doch so ist es nun mal, wenn man seinen eigenen Weg gehen will. Das Leben ist ein Kampf und nur wer sich motivieren kann und immer wieder aufsteht, wird langfristig erfolgreich werden.

 

Weiterbildung war und ist wichtig

Der Erfolg meiner beruflichen Karriere, hat mit einem Mann begonnen, der mir geholfen hat an mich zu glauben. Der erste berufliche Erfolg in meinem Leben, war es eine Weiterbildung erfolgreich abzuschließen. Das hat mich geprägt und auch heute ist Weiterbildung ein wichtiger Faktor. Es gibt viele Menschen, die das nicht verstehen können. Wenn Freunde und Bekannte von meinen vielen Weiterbildungen hören oder lesen, bekomme ich selten Bewunderung. Es gibt viele Menschen, die nicht verstehen können, dass man dafür die Freizeit aufgibt. Doch ich habe nichts aufgegeben. Ich tue mit meinem Business etwas, das mir Freude bereitet. Es ist für mich keine Arbeit, an meinen Zielen zu arbeiten. Es macht mir Spaß und auch die Weiterbildungen waren eine wertvolle Erfahrung, die ich nicht missen möchte.

Wenn du also erfolgreich werden willst, dann solltest du dich immer weiterbilden. Du musst versuchen, dass du der Konkurrenz einen Schritt voraus bist. Nicht nur in der Selbständigkeit und als Unternehmer, ist Wissen sehr wichtig. Je besser du in deinem Bereich bist und je mehr Wissen du anwenden kannst, desto besser und schneller wirst du erfolgreich. Mit mehr Wissen meine ich nicht, das ganze Wissen der Welt aufzusaugen. Ich meine damit das Wissen zu perfektionieren, das du für den Erfolg deines Unternehmertums brauchst. Ich hatte nur Hauptschulabschluss und habe es dennoch durch Weiterbildung und den Glauben an mich selber geschafft Unternehmer zu werden. Doch lass dir auch sagen, dass es selten so leicht ist wie es aussieht. Wenn dir jemand verspricht, dass du mit wenig Aufwand viel Geld verdienen kannst, dann lauf so schnell du kannst. Ich meine jetzt nicht Geld verdienen durch Erben oder auf kriminelle Art. Ich meine damit Geld verdienen im Unternehmertum.

 

Geld heißt für mich nicht Erfolg

Ich brauche Geld zum Leben, aber es ist für mich nicht die erste Triebfeder. Für mich ist es viel wichtiger, das zu machen was ich möchte. Eine Festanstellung, bringt meist nur Geld aber Entfaltung gibt es in vielen Unternehmen nicht. Der einzige Weg um selbstbestimmt zu tun was man möchte, ist ein eigenes Unternehmen. Versteh mich nicht falsch, auch in der Selbständigkeit oder als Unternehmer gibt es viele Aufgaben, die man nicht machen möchte. Aber von der Richtung her, ist das Leben selbstbestimmt.

Ich kann mir Kunden suchen, die zu mir passen. Ich kann in einem Bereich Fuß fassen, der zu mir passt usw. Viele Menschen sehen die Vorteile nicht, weil sie die Sicherheit vermissen. Aber was bringt mir Sicherheit, wenn ich dafür meine Freiheit aufgeben muss? Wenn es schief geht, dann kann ich mit den Konsequenzen leben. Ich bin sehr froh, dass ich bereits mit etwas über 30 Jahren erkannt habe, dass Geld nicht das Wichtigste ist. Geld ist wichtig, aber nicht so wichtig, um dafür das Leben und die kostbare Zeit die wir haben, zu opfern. Es muss für mich Beides möglich sein. Ich konnte meine Leidenschaft zum Beruf machen, auch wenn es schwer war und heute noch ist. Dafür habe ich hart gearbeitet und mich gegenüber allen Widrigkeiten durchgesetzt. Wenn du auch diesen Weg gehen möchtest, dann wünsch ich dir alle Kraft und viel Erfolg dabei. Wenn du an dich glaubst und bereit bist zu kämpfen, dann wirst du dein Ziel auch erreichen.


Hilf deiner Bewerbung auf die Sprünge

Nutze jetzt unseren professionellen Bewerbungsservice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Die Website verwendet Cookies um dir das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du dies nicht möchtest, findest du unter Datenschutz Möglichkeiten einer Datenspeicherung zu widersprechen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Weitere Informationen (Datenschutz)

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen