Fertigungstechnik und deren Verfahren – Teil6

Die Auswahl des passenden Fertigungsverfahrens

Bei der Auswahl des geeigneten Fertigungsverfahrens für das jeweilige Werkstück musst du einige Dinge berücksichtigen. Denn für jedes Werkstück eignet sich oftmals ein anderes Verfahren am besten.

Am Anfang aller Bemühungen und Überlegungen steht die Anforderungsaufnahme und Definition der eigenen Ziele. Du musst an dieser Stelle überlegen, welches Ziel du mit der Fertigung verfolgst. Denn nur dann ist es möglich, die ideale Verfahrensart zu ermitteln. Aus diesem Grund ist eine Definition der Ziele unabdinglich. Auf jeden Fall sollten Unternehmen an dieser Stelle ihre Anforderungen hinsichtlich der Kostenstruktur aber auch der Qualität klar und eindeutig formulieren.

Falls das Unternehmen bereits momentan das gewünschte Produkt herstellt und nicht erst neu mit der Fertigung beginnt, ist der nächste Schritt die Analyse des unternehmensinternen Ist-Zustands. Dabei ist es wichtig, die bestehenden Fertigungsverfahren genau zu betrachten, um etwaigen Verbesserungs- bzw. Optimierungsbedarf zu erkennen.

Zunächst einmal ist es wichtig bei einer Recherche, potenziell in Frage kommende Fertigungsverfahren zu entdecken. Dabei ist es irrelevant, ob das Unternehmen mit dem aktuellen Fertigungsverfahren unzufrieden ist oder einen komplett neuen Prozess für ein neues Produkt implementieren möchte.

Auch der technische Fortschritt und die Entwicklung neuer Verfahren machen immer wieder ein Hinterfragen der bestehenden Praxis notwendig. Unternehmen müssen also als ersten Schritt bei der Auswahl des besten Verfahrens recherchieren, welche Verfahrensarten überhaupt alle in Betracht kommen. Dies ist die Basis für die letztendliche Entscheidung.

Nachdem Unternehmen alle potenziellen Fertigungsverfahren ermittelt haben, kommt die Bewertung dieser Verfahren. Dabei ist ein Vergleich

  • zwischen den Möglichkeiten des jeweiligen Verfahrens
  • und den gesetzten Anforderungen
  • und formulierten Zielen
Lese auch:  Fertigungstechnik und deren Verfahren - Teil3

notwendig. Je mehr Anforderungen das jeweilige Verfahren erfüllt, desto besser eignet sich das Fertigungsverfahren für den konkreten Fertigungsprozess.

Der nächste Schritt ist die Auswahl der Anbieter. Denn wenn sich Unternehmen für ein Fertigungsverfahren entscheiden, steigt auch immer der Bedarf an neuen Ressourcen wie Maschinen oder anderen Betriebsmitteln. Aus diesem Grund ist es notwendig, potenzielle Lieferanten und Geschäftspartner zu ermitteln. Mit Hilfe von konkreten Preisanfragen gewinnen Unternehmen in dieser Phase bereits einen Überblick über die fälligen Kosten.

Last but not least – die Wirtschaftlichkeitsbetrachtung. Für die Auswahl des passenden Fertigungsverfahrens ist für Unternehmen vor allem die Wirtschaftlichkeit ein entscheidender Faktor. Denn die Kosten sind für Unternehmen ein wichtiger Aspekt.

Somit ist es bedeutsam, die Ziele, die Möglichkeiten und die Kosten in Relation zueinander zu setzen. Mit diesen Schritten und Maßnahmen haben Unternehmen die besten Chancen, das für ihre Bedürfnisse ideale Fertigungsverfahren zu finden.

Auch eine professionelle Beratung kann für viele Unternehmen sinnvoll sein. Denn mittlerweile gibt es eine Menge professionelle Anbieter, die mit ihrem Know-how und ihrer Erfahrung das ideale Fertigungsverfahren aussuchen. Gerade auch beim Überblick über die bestehenden Fertigungsverfahren ist eine gewisse Expertise unabdingbar, da sich das Angebot kontinuierlich fortentwickelt.

* = Affiliate-/Werbelink

Vorheriger Beitrag
Fertigungsarten – Teil 5 Artikelserie
Nächster Beitrag
Fertigungstechnik und deren Verfahren – Teil7

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren

Menü