So wird ihr Unternehmen für Fachkräfte interessant

Die meisten Unternehmen haben erkannt, wie wichtig es ist gute Fachkräfte zu gewinnen und diese dann auch an den eigenen Betrieb zu binden. Leider ist es vielen kleineren und mittleren Firmen nicht möglich, so tolle Gehälter zu bezahlen, wie es bei DAX Konzernen üblich ist. Welche Möglichkeiten gibt es also, um Fachkräfte ans Unternehmen zu binden, selbst wenn keine so üppige Bezahlung möglich ist.

 

Gerade junge Menschen wollen mehr

Dass Geld für die wichtigste Triebfeder für einen Job ist, ist nicht richtig. Es mag viele Menschen geben, die einen Job nur wegen einem guten Einkommen annehmen. Es gibt aber genauso viele Fachkräfte, denen andere Werte mindestens so wichtig sind, wie Geld oder sogar noch viel wichtiger. Wer es schafft, die geringere Bezahlung seiner Fachkräfte, durch bestimmte Faktoren zu kompensieren, der hat trotzdem gute Karten qualifizierte Mitarbeiter ans Unternehmen zu binden.

 

1. Gebot – behandele deine Mitarbeiter gut

Viel Geld verdienen ist für nicht wenige Menschen doch etwas ganz Schönes. Allerdings auch nur dann, wenn man für das Geld nicht durch die Hölle gehen muss. Wer schon am Morgen mit Bachschmerzen zur Arbeit geht, der wird es oft nicht lange in ihrem Unternehmen aushalten.

Das erste Gebot für die Geschäftsleitung, um qualifizierte Mitarbeiter zu binden und diese dann auch zu halten, ist die Schaffung eines positiven Arbeitsklimas und einen achtungsvollen Umgang im Betrieb. Das heißt nicht, dass Problem nicht angesprochen und gelöst werden müssen. Das möchte ich damit nicht schreiben. Es kommt darauf an, wie das ganze abläuft. Wenn sie als Vorgesetzter bzw. Vorgesetzte ihre Mitarbeiter nur anschreien, dann brauchen sie sich auch über Mitarbeiterschwund nicht beklagen.

 

2. Gebot – ein positives Arbeitsklima schaffen

Kennen sie auch Unternehmen, in denen jeder über jeden lästert. Kennen sie die Betriebe, in welchen sich die Mitarbeiter nicht mehr anschauen können und man auf jedes Wort achten muss. Qualifizierte Mitarbeiter, die etwas leisten wollen, fühlen sich in einem solchen Umfang alles andere als wohl.

Manche Führungskraft denkt vielleicht, dass es nicht möglich ist, das Ganze zu kontrollieren. Ich bin da anderer Meinung. Wer sich als Führungskraft nicht an Lästereien und der Gleichen beteiligt, wer einen offenen Umgangston pflegt und offen ausgetragene Machtkämpfe schnell unterbindet, schafft ein besseres Arbeitsklima.

Gute Beziehungen, basieren nicht nur in einer Firma auf Vertrauen. Genau dieses Vertrauen gilt es aufzubauen. Das braucht u.a. eine offene Kommunikation und die Führungskraft selber als gutes Vorbild.

 

Wie wäre es mit mehr Urlaub?

Die jungen Menschen von heute, streben eher nach einer ausgeglichenen Work-Life-Balance, als noch dem Top-Top-Einkommen. Sicherlich ist ein gewisses Einkommen trotzdem wichtig. Dennoch lässt sich durch etwas mehr Urlaub doch etwas kompensieren.

Es gibt in den USA mittlerweile sogar Firmen, die geben ihren Mitarbeitern unbegrenzt Urlaub. Das find ich eine sehr gute Idee, wenn das möglich ist. Schließlich sollte für ein Unternehmen nur wichtig sein, dass die Arbeit auch getan wird. Egal welche Zeit der Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin dann im Unternehmen verbringt.

 

Gib Menschen Verantwortung und sie fühlen sich besser

Es gibt Chefs, die müssen und wollen alles bestimmen und müssen ihrem Personal überall reinreden. Obwohl sie in der Aufgabe eigentlich wenig Ahnung haben, geben sie trotzdem den Ton an. Das kann nicht nur den jeweiligen Projekten schaden, sondern auch Fachkräfte vergraulen. Wer eine langjährige Ausbildung gemacht oder ein umfangreiches Studium absolviert hat, möchte auch sein Können anwenden. Zu dieser Anwendung gehört es auch Verantwortung zu übernehmen. Wer also seinen Mitarbeitern Verantwortung gibt, zeigt damit Vertrauen und macht einen weiteren Schritt zur positiven Mitarbeitergewinnung- und bindung.

 

Flexible Arbeitszeigen – damit binden sie Fachkräfte

Es mag Bereiche geben, da sind flexible Arbeitszeiten nicht oder kaum möglich. In den meisten Berufen und bei den meiste Jobs sollte das aber doch möglich sein. Gleitzeit ist beispielsweise ein sehr beliebtes Instrument um Fachkräften einen Raum an Freiheit zu bieten.

Neben Gleitzeit, gibt es natürlich auch noch viele andere flexible Modelle wie Lebensarbeitszeitkonto usw. Ich bin der Meinung, dass hier der Fantasie nur durch eventuelle Gesetze Grenzen gesetzt werden sollten.

 

Familienfreundliche Unternehmen bringen Fachkräfte

Warum organisieren sich nicht mehrere kleine Unternehmen und schaffen etwas wie eine Kita, einen Kindergarten etc., wo Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre Kinder während der Arbeitszeit abliefern können?

Es gibt diesbezüglich so viele Möglichkeiten und doch gibt es noch so einige Unternehmen, die dieses so wichtige Potential für die Bindung und Gewinnung von Fachkräften unterschätzen.

 

Steuerfreie Gehaltsbestandteile

Es gibt Möglichkeiten das Netto-Einkommen eines Mitarbeiters bzw. einer Mitarbeiterin zu erhöhen. Viele können das mit den Fahrkosten, wobei ein bestimmter Geldbetrag (derzeit 44 Euro) steuerfrei ist. Neben Fahrtkosten, gibt es noch weitere steuerfreie Gehaltsbestandteile, die ich hier nicht aufzählen möchte, weil sich diese ja immer wieder ändern. Bei Google sollten sie aber immer und jederzeit leicht zu finden sein J.

 

Kantine, Kickertisch uvm.

Vor allem in kreativen Branchen finden sich immer mehr Unternehmen, die die Firma selber fast wie das eigene Zuhause gestalten. Da gibt es dann eine tolle Ecke wo man sich Kaffee machen kann, eine kleine Kantine, einen Kühlschrank, ja sogar einen Kickertisch gibt es in so manchen Unternehmen. Je mehr Unternehmen nicht den strengen Chef spielen und auf Mitarbeiter zugehen, desto besser gewinnen sie diese und binden die Fachkräfte dann natürlich auch ans Unternehmen.

 

Marketing – auch im Personalbereich

Marketing wird hauptsächlich zur Kundengewinnung und die Bildung dieser hergenommen. Allerdings gibt es mit den Fachkräften eine weitere sehr interessante Personengruppe fürs Marketing. Menschen fühlen sich dann doch oft geschmeichelt, wenn sie von Unternehmen angesprochen werden. Ebenso wie ein Mann in einer Bar, dem eine schöne Frau anspricht.

Unternehmen die dabei zielgruppenorientiert vorgehen, also die Fachkräfte ansprechen, welche sie auch wirklich wollen, werden auch gute Karten haben.

 

FAZIT: Es gibt extrem viele Möglichkeiten, um qualifizierte Mitarbeiter zu gewinnen und binden, selbst wenn sie als kleiner Betreib keine großen Gehälter zahlen können. Die hier vorgestellten Möglichkeiten zählen zu den Bekanntesten und oft auch Erfolgversprechendsten – dennoch können sie als Unternehmen kreativ sein und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Je besser ein Unternehmen auf die eigenen Mitarbeiter eingeht, desto mehr können sie auch von diesen Fachkräften erwarten.

Weiterbildung für alle! Über 200 Fernlehrgänge an Deutschlands größter Fernschule!

Über Josef Altmann

Mein Name ist Josef Altmann und ich präsentiere Ihnen hier auf karriere-und-bildung.de mehr als 700 Artikel zu den Themen Karriere und Bildung. Aber auch wenn Sie Unterstützung bei Ihren Bewerbungsunterlagen brauchen oder eine individuelle Karriereberatung suchen, ist karriere-und-bildung.de ein kompetenter Ansprechpartner. Ich beschäftige mich schon seit mehr als 5 Jahren mit dem Thema und besitze jahrelange Erfahrung mit Bewerbungen, Karriere usw.

Schreibe einen Kommentar

Josef Altmann