Wie wichtig ist Selbstliebe für die Karriere?

Im Laufe des Lebens begegnen und viele Menschen. Einige Personen sind dabei wichtiger als andere Menschen. Das gilt nicht nur für unsere Karriere, sondern allgemein fürs Leben. Wenn wir nur daran denken, wie wichtig unsere Mutter, unser Vater oder unsere erste große Liebe ist. Die wichtigste Person in unserem Leben, begleitet uns allerdings immer. Egal wo wir hingehen, diese Person ist immer dabei. Die Rede ist von der eigenen Person. Sie selber sind im großen Maße für all Ihr Glück, aber auch Fehler, Probleme und wie sie damit umgehen verantwortlich.

Mit diesem Artikel, möchte ich mich an dem Thema bei sprachenlust.de beteiligen. Studentin, Autorin & Bloggerin Lena stellt sich darin u.a. die Frage, wichtig Selbstliebe für jeden Einzelnen von uns ist. Mit diesem Artikel, möchte ich mich an dieser Diskussion beteiligen, weil es natürlich auch ein Thema für Menschen ist, die sich für das Thema Karriere interessieren.

 

Was bedeutet also Selbstliebe für dich?

Es scheint oft so, dass die Gefühle dieser Welt gleich sind. Ich kann das nicht ganz glauben und bin daher auch der Meinung, dass Selbstliebe für jeden Menschen etwas anders ist. Vielen Personen auf dieser Welt, ist Selbstliebe sehr wichtig. Andere Menschen, haben sich darüber noch überhaupt keine Gedanken gemacht. Wieder andere, habe große Probleme mit der eigenen Person und erst recht, mit der Liebe zu sich selber.

Für mich persönlich ist Selbstliebe ein sehr wichtiges Thema. Ich beschäftige mich auch sehr oft damit und würde sagen, dass ich mich schon liebe. Dazu gehört auch, dass man sich selber Fehler verzeiht und Probleme nicht übersieht, aber lernt mit diesen zu leben. Das ist doch auch mit der Liebe zum Partner so. Auch da ist nicht immer alles gut und trotzdem steht man zu einander.

Auch für die Karriere, ist Selbstliebe natürlich ein Thema. Jemand der sich selber nicht mag, kann auch nicht selbstsicher auftreten. Das Selbstvertrauen ist nicht da und das kennen unsere Mitmenschen in aller Regel. Wer aber beruflich aufsteigen will, der braucht Selbstvertrauen und sei es nur, um mit Geschäftspartnern, Vorgesetzen oder Kunden zu kommunizieren.

Selbstliebe bedeutet sehr viel und es ist eine wichtige Grundlage um positiv aufzutreten und sich auch für die Karriere mit erhobenen Hauptes zu verkaufen.

 

Wie lernt man sich selber zu lieben?

Dafür gibt es meiner Meinung nach auch kein Rezept. Der wichtigste Faktor dafür, sind die Gefühle. Die Gefühle zu sich selber und natürlich auch zu seiner Umwelt, spielen eine entscheidende Rolle.

Ich würde sagen, dass man Selbstliebe am ehesten lernt, wenn man in sich selber hineinhört. Wenn man lern sich zu spüren, die eigenen Fehler zu akzeptieren und das Leben insgesamt nicht so ernst nimmt. Das dauert bei dem einen etwas länger und Anderen gelingt das schneller. Ich würde damit aber auf keinen Fall aufhören, nur weil sich die Liebe zu sich selber nicht schnell genug einstellt. Oft braucht es einfach Zeit. Vor allem dann, wenn man eine Zeitlang auf Kriegsfuß mit sich selber stand.

Es ist eigentlich genauso wie in einer Partnerschaft. Auch da gibt es zwar Liebe auf den ersten Blick, aber auch diese muss reifen. Das gelingt nur dann, wenn man auf den Partner bzw. die Partnerin auch eingeht und zuhört. Genauso wie bei einem selber, wenn es um das Thema Selbstliebe geht.

 

Selbstliebe kann aber auch negativ werden

In diesem Artikel schrieb ich ja bereits, dass Selbstliebe wichtig ist. Auch für die Karriere, kann sie ein sehr entscheidender Faktor für den Erfolg sein. Allerdings ist es mit der Selbstliebe wie mit so vielen im Leben. Es kommt auf die Dosis an. Wer es damit übertreibt, wirkt schnell arrogant und überheblich. Auch das hat auf die Außenwelt und damit auch auf die Karriere einen Einfluss, der aber nicht so gut ist. Daher sollte man trotz aller Liebe zu sich selber, auch immer objektiv sein und die Selbstliebe nicht den ganzen Tag in die Außenwelt zu reflektieren. Innendrinnen ist es egal, wenn die Selbstliebe groß ist – in unsere Umwelt reflektiert, wirkt es aber wie bereits geschrieben überheblich und arrogant. Selbstliebe und eine angemessene selbstkritische Einstellung zu sich selber, ist dann am besten, wenn es sich die Waage hält oder nur leicht auf die Seite der Selbstliebe geneigt ist.

 

FAZIT: Selbstliebe ist ein Faktor, der auch für die Karriere sehr wichtig ist. Das kennt man oft erst, wenn man sich selber nicht mag.

 

 

 

Über Josef Altmann

Mein Name ist Josef Altmann, ich komme aus Furth im Wald und bin Fachwirt, Betriebswirt und Online Marketing Consultant IHK. Auf dieser Seite finden Sie mehrere hundert Artikel, sowie einen Bereich für Ihre Weiterbildungssuche. Außerdem helfen wir Ihnen gerne bei Ihren Bewerbungsunterlagen. Neben Karriere und Bildung betreibe ich noch weitere Blogs und Websites. Überdies biete ich auf online-marketing-altmann.de ein Dienstleistungs- und Beratungsangebot.

Ein Kommentar zu Wie wichtig ist Selbstliebe für die Karriere?

  1. Yannic sagt:

    Hey Josef,
    sehr schöner knackiger Artikel!
    Ich bin auch der Meinung, dass Selbstliebe und damit Selbstakzeptanz eine ganz essentielle Bedeutung für unseren gesamten Erfolg im Leben hat.
    Wichtig finde ich deinen Satz, dass man „Probleme nicht über[sehen soll]“. Sein Leben bewusst zu Leben und sich mit sich selbst auseinanderzusetzen, ist ein sehr wichtiger Schritt für die Selbstliebe.

    Liebe Grüße
    Yannic

Schreibe einen Kommentar

Josef Altmann