Deckblatt für Bewerbung – das sollten sie wissen

Die Bewerbungsmappe ist häufig die Eintrittskarte zum Vorstellungsgespräch und damit natürlich zum neuen Job. Inhalt dieser sehr wichtigen Mappe für Bewerber, ist nicht nur der Lebenslauf. Auch Anschreiben und Zeugnisse gehören in aller Regel dazu. Ein weiterer Baustein, kann das Deckblatt sein. Ein Deckblatt für eine Bewerbung ist kein MUSS. In diesem Artikel möchte ich Tipps dazu geben.

 

Deckblatt für Bewerbung – ja oder nein?

Wer eine Bewerbungsmappe erstellen muss, sollte dabei beachten, dass es Dokumente gibt die zwingend dabei sein sollten und jene die kein MUSS sind. Zu diesen Dokumenten die nicht dabei sein müssen, gehört das Deckblatt. Es dient dazu, die Bewerbungsmappe abzurunden und den Bewerber hervorzuheben. Viele Bewerber sind gerade bei diesem Dokument recht kreativ, andere schicken keines mit. Sicherlich kommt es dabei auch auf den Geschmack des Bewerbers und selbstverständlich auch des Personaler an. Ich würde dieses Dokument aber auch alle Fälle mitschicken. Menschen entscheiden nämlich nur zu einem geringen Teil objektiv. Das gilt auch für Personalentscheider. Es kommt daher auch auf die subjektive Empfindung und die Gefühle die beim Leser geweckt werden an. Ein sehr gutes Deckblatt bei der Bewerbung, kann zwar eine sehr schlechte Mappe nicht kaschieren, aber eine gute noch besser hervorheben.

 

Deckblatt für Bewerbung – wie kreativ darf man sein?

Wenn sie ein Deckblatt zu ihrer Bewerbungsmappe legen, dann erhält dieses Blatt einen offiziellen Charakter. Das heißt es sollte professionell rüberkommen und sich optimal in die Bewerbungsmappe einfügen. Im Marketing nennt man das Ganze Corporate Design. Corporate Design heißt, dass sich ein Unternehmen mit einem einheitlichen Erscheinungsbild, mit gleichen Schriften, gleicher Farbe, einem Logo etc. in der Öffentlichkeit präsentiert. Genauso sollte das auch bei der Bewerbungsmappe sein. Das Design sollte sich durch die Mappe durchziehen. Sie sollten so wenige Schriftarten wie möglich nehmen. Sollten sie Farben verwenden, sollten immer die gleichen Farben verwendet werden. Das Ganze hängt sicher auch etwas von der Branche und dem Arbeitgeber bei dem man sich bewerben möchte ab. Dennoch ist ein durchgängiges Erscheinungsbild vom Deckblatt bis zum Lebenslauf sehr wichtig – aus meiner Sicht. Die Zeugnisse können sie leider nicht beeinflussen, aber das wissen dann ja auch die Personaler. Ich würde sogar so weit gehen, die Farben auf dem Deckblatt bzw. in der gesamten Bewerbung mit der Bewerbungsmappe abzustimmen.

 

Das gehört aufs Deckblatt

Der wichtigste Baustein des Deckblatts, ist das Foto. Das Foto muss professionell sein und sollte von einem erfahrenen Fotografen erstellt werden. Ob dies dann farbig oderschwarz-weiß ist, hängt vom Geschmack ab. Ebenso sollte es gut ins Gesamtdesign der Bewerbung passen. Wenn sie einen guten Fotografen zur Hand haben, dann weiß der genau wie das Foto aussehen soll, damit es gut wirkt. Die Kleidung die sie auf dem Foto tragen, sollte sich natürlich auch an der Zielposition auf die sie sich bewerben wollen, ausrichten. Wenn sie nicht sicher sind ob der Fotograf wirklich kompetent ist, dann fragen sie nach Referenzen, im Freundeskreis herum etc.

Neben dem Foto, gehört auch der ihr Name, ihre Berufsbezeichnung und die Stelle auf die sie sich bewerben drauf. Sie sollten nicht zu viel draufmachen und die jeweiligen Elemente so gut wie möglich platzieren. Das heißt es muss gut aussehen und schon fürs Auge sein. Wie bereits erwähnt, sollten sie dabei auch auf das Gesamterscheinungsbild achten. Alles muss gut zusammenpassen und es muss durchweg ein kompetentes, aber auch sympathisches Gesamtbild ergeben.

 

Deckblatt für Bewerbung – wo gehört es hin?

Das Deckblatt kommt nicht hinter den Lebenslauf, sondern oben drauf. Es ist das erste Dokument, dass der Personaler in der Mappe sieht. Wenn sie damit dann einen guten ersten Eindruck machen, dann haben sie gute Karten, dass die Person die Mappe genauer anschaut.

Wenn sie nun sehen wollen, wie so ein Deckblatt ausschauen kann, dann leg ich ihnen hier eines von mir rein. Dieses Muster können sie gerne als Vorlage für ihr Deckblatt nehmen. Vergessen sie aber nicht, dass sie auch Individualität in ihre Unterlagen bringen müssen. Machen sie nicht den Fehler und übernehmen eine komplette Bewerbungsmappe. Personaler kennen das und unterstellen dann oft, dass sie kein wirkliches Interesse an der Stelle auf die sie sich bewerben haben.

 

Deckblatt für Bewerbung – ein Muster für als Pdf für sie!

Deckblatt Muster – karriere-und-bildung.de

 

 

Über Josef Altmann

Mein Name ist Josef Altmann, ich komme aus Furth im Wald und bin Fachwirt, Betriebswirt und Online Marketing Consultant IHK. Auf dieser Seite finden Sie mehrere hundert Artikel, sowie einen Bereich für Ihre Weiterbildungssuche. Außerdem helfen wir Ihnen gerne bei Ihren Bewerbungsunterlagen. Neben Karriere und Bildung betreibe ich noch weitere Blogs und Websites. Überdies biete ich auf online-marketing-altmann.de ein Dienstleistungs- und Beratungsangebot.

Schreibe einen Kommentar

Josef Altmann