Content Marketing Managerin Nicole Lipphardt im Karriere-Interview

Das Internet hat viele interessante Berufe hervorgebracht. So ist auch der Beruf des Content Marketing Managers bzw. der Content Marketing Managerin entstanden. Lesen Sie hier das Interview mit Frau Lipphardt, die in diesem spannenden Berufsfeld erfolgreich Fuß gefasst hat.

 

Guten Tag Frau Lipphardt, ich freue mich sehr, dass sie unseren Fragen zur Verfügung stehen. Als erstes möchte ich sie bitten, sich unseren Lesern kurz vorstellen. Wer sind sie und was machen sie so?

Guten Tag Herr Altmann und vielen Dank für die Möglichkeit, mich hier vorzustellen. Ich bin 45 Jahre alt, lebe mit meiner Familie in Freiburg und bin nach einigen beruflichen Irrungen und Wirrungen endlich wieder angekommen: gerade starte ich bei OXID eSales als Content Marketing Manager durch.

 

Sie sind Content Marketing Managerin bzw. auf dem Weg zu diesem Berufsziel. Wie sind sie dazu gekommen? Warum haben sie sich gerade für diesen Beruf entschieden?

Ich habe nach dem Studium sehr schnell die Marketing-Kommunikation für mich entdeckt, weil ich viel Spaß am Verfassen von Texten hatte. In einem globalen Unternehmen konnte ich mich in diesem Bereich austoben. Dass ich schreiben kann, wurde mir erst im Studium bewusst. Es hat mich danach nicht mehr losgelassen: man recherchiert etwas, schreibt, verbessert, tüftelt und hat irgendwann einen fertigen Artikel oder eine Pressemeldung in der Hand. Das schönste ist, das Ergebnis dann irgendwo publiziert zu sehen. Da lag es nahe, dass ich mich für das Content Marketing begeistere. Die Spezialisierung auf Content ist für mich eine logische und konsequente Weiterentwicklung.

 

Content Marketing ist ein relativ spannendes und neues Arbeitsfeld. Was macht ein Content Marketing Manager?

So neu ist Content Marketing im Grunde nicht. Es ist schlicht in Vergessenheit geraten und hat in den letzten Jahren einen echten Hype erlebt. Im Grunde hat jede Marketing Abteilung in der Vergangenheit auch Content produziert. Das wirklich neue und spannende dabei aus heutiger Sicht ist die strategische Ausrichtung. In dieser komplexen und digitalen Welt der sozialen Medien ist es einfach unerlässlich eine Content-Strategie zu haben, um überhaupt noch gelesen zu werden. Ein Content Marketing Manager muss also strategisch und operativ aufgestellt sein. Er muss von allem Ahnung haben, wofür es sonst ausgemachte Spezialisten gibt: Onlinetexten, SEO, Pressearbeit, Social Media, spezielle Tools etc. Dabei haben wahrscheinlich die wenigsten von uns wirklich Zeit, selbst Content zu produzieren. Es geht viel um Organisation, Prozesse, Koordination – eben den konkreten Fahrplan für das Content Management.

 

Sie haben eine Ausbildung zur Social Media Managerin bei der Social Media Akademie gemacht. Wie hat in die Weiterbildung gefallen? Hat sie diese Weiterbildung aktiv weitergebracht?

Ja genau. Ich kann das allen, die eine hohe Affinität zu Social Media und auch zu Content haben nur empfehlen. Während dieser Ausbildung habe ich mich erst richtig intensiv mit der Thematik auseinander gesetzt. Und dadurch entstand auch der Wunsch, beruflich intensiv damit zu tun haben zu wollen. Das Thema Content Marketing wurde ebenfalls abgedeckt, zumal sich das heute von Social Media ja nicht mehr trennen lässt. Für mein Netzwerk war diese Ausbildung ebenfalls gewinnbringend.

 

Wie stehen sie zu dem Thema Weiterbildung allgemein? Wie wichtig ist Weiterbildung in ihrem Leben?

Man lernt nie aus! Das klingt platt, aber gerade in einem neuen Job und in einer neuen Branche ist eigentlich alles nur Weiterbildung. Ich bin zurzeit abends richtig kaputt, weil alles noch so neu ist und ich in einem konstanten Lernprozess bin. Spannend finde ich auch, dass man sich heute kostenfrei auf zahlreichen eLearning Plattformen oder in MOOCs weiterbilden kann. Wenn ich Zeit, Lust und einen Internetzugang habe, brauche ich keine Weiterbildungsmaßnahme beim Arbeitgeber mehr zu beantragen. Ich prüfe einfach die kostenfreien Alternativen und besuche die Veranstaltungen wann immer es mir passt. Gerade im Marketing und auch Content Marketing gibt es hier ein breites Angebot, das nur genutzt werden will.

 

Darf ich sie fragen, ob sie ein Vorbild haben? Wenn ja, dürfen wir erfahren wer das ist?

Ein Vorbild habe ich nicht. Ich bewundere die Know-how-Träger des Content Marketings und der Social Media Welt wie z.B. Klaus Eck oder Mirko Lange. Natürlich folge ich ihnen auch auf allen möglichen Kanälen und lese viel, was sie zu sagen haben. Sie haben den Trend frühzeitig erkannt und können heute davon leben.

 

Haben sie auch ein Lebensmotto und wenn ja, dürfen wir es erfahren?

Nichts ist so konstant wie der Wandel. Damit gilt es umzugehen, privat und beruflich.

 

Vielen Menschen ist es wichtig, Freizeit und Beruf unter einem Hut zu bringen. Wie sieht das im Beruf des Content Marketing Managers bzw. der Content Marketing Managerin aus? Gibt es da noch genügend Freizeit?

Na ja, Freizeit gibt es immer so viel, wie man gewillt ist auch mal ‚Nein‘ zu sagen. Ich war noch in keinem Unternehmen, wo es nicht viel zu tun gegeben hätte. Gerade im Content Marketing sind die Aufgaben ja wie bereits erwähnt sehr vielfältig. Die Kunst liegt darin, sich auf die Prioritäten zu fokussieren. Dann klappt’s auch mal mit einem frühen Feierabend.

 

Sie betreiben auch ein Profil auf Xing. Wie wichtig ist für sie Xing als Plattform für die Karriere oder zur Vermarktung?

Ich bin privat auf Xing eher sporadisch unterwegs. Zum Ausbau des beruflichen Netzwerks finde ich die Plattform sehr geeignet. Kununu finde ich sehr interessant. Während der Jobsuche habe ich es in der Vergangenheit häufig konsultiert. Oft kommen auch Anfragen für die Firma über Xing. Zur Selbstvermarktung zieht es mich dort weniger hin.

 

Eine letzte Frage noch Frau Lipphardt (Content Marketing Managerin). Einige unserer Leser stehen vor der Berufsfindung und wissen noch nicht genau wo es hingehen soll bzw. wie sie vorgehen sollen. Was würden sie so jemanden raten? Welche Karrieretipps, können sie Berufsstartern geben?

Ich rate immer jedem, genau das zu tun, wozu er oder sie Lust hat. Unsere Eltern neigten früher dazu, die Berufswahl nach den Chancen in einem bestimmten Bereich zu treffen. Oder nach der Aussicht auf guten Verdienst. Das funktioniert nicht. Nur wenn man für eine Sache brennt, kann man darin gut werden und sich beruflich verwirklichen. Da tun sich oft ganz neue Möglichkeiten auf und auch die Sache mit dem angemessenen Verdienst kommt dann von ganz alleine.

 

So, dass war nun das spannende Interview mit Content Marketing Managerin Frau Lipphardt. Ich möchte mich ganz herrlich dafür bedanken und hoffe, dass es ihnen liebe Leserinnen und Leser genauso gefallen hat wie mir. Das Karriere-Interview kann bestimmt den einen oder anderen dazu ermuntern, Content Marketing Manager zu werden 🙂.

 

 

Sie interessieren sich auch für eine Weiterbildung zum Content Marketing Managerin bzw. zur Content Marketing Managerin?

Wenn Sie nun auch in diesem Bereich Fuss fassen wollen, dann bietet sich in erster Linie eine Weiterbildung per Fernstudium oder Präsenzunterricht an. Das können Sie beispielsweise bei der Fernschule SGD machen. Wenn sie einen Abschluss mit IHK-Zertifikat bevorzugen, dann bietet die HSB-Akademie auch eine Weiterbildung zum Content Marketing Manager IHK an. Neben diesen beiden Anbietern, gibt es eine Fülle an Weiterbildungsmöglichkeiten. Wenn sie eine Bewerbung bei einem Unternehmen mit diesem Zertifikat anstreben, sollten sie darauf achten, dass die Anerkennung stimmt. Fragen sie Menschen, die in dem Feld arbeiten oder lassen sie sich beraten, bevor sie Geld in eine Weiterbildung investieren, die am Ende nichts bringt.

 

 

Über Josef Altmann

Mein Name ist Josef Altmann, ich komme aus Furth im Wald und bin Fachwirt, Betriebswirt und Online Marketing Consultant IHK. Auf dieser Seite finden Sie mehrere hundert Artikel, sowie einen Bereich für Ihre Weiterbildungssuche. Außerdem helfen wir Ihnen gerne bei Ihren Bewerbungsunterlagen. Neben Karriere und Bildung betreibe ich noch weitere Blogs und Websites. Überdies biete ich auf online-marketing-altmann.de ein Dienstleistungs- und Beratungsangebot.

Schreibe einen Kommentar

Josef Altmann